Monatsarchiv für Januar 2008

Basteln mit dem Lexikaliker (1)

Donnerstag, 31. Januar 2008

Aus einem langweilig-grauen USB-Stick wird mit dem Nilpferd aus dem Quintett „SÖT BARNSLIG” von IKEA ein attraktiver, nützlicher Gebrauchsgegenstand und zudem ein echter Hingucker, über den Freunde, Bekannte und Kollegen staunen. Bei vorhandenem USB-Speicher sind die Kosten für dieses tierische Vergnügen minimal, denn der etwa zehn Zentimeter lange, rosafarbene Dickhäuter, der laut Anbieter „für Kinder jeglichen Alters” geeignet ist und zu 100% aus Polyester besteht, ist für gerade mal 49 Euro-Cent zu haben.

USB-Stick

Vorher: USB-Stick in schnarchigem Design

Der Umbau, der weder Spezialwerkzeug noch besondere Kenntnisse erfordert, ist schnell geschehen: Das Innenleben des UBS-Sticks von der Hülle befreien, ggf. mit etwas Folie schützen und in das vorne aufgetrennte Polyestertier packen; dabei natürlich den Stecker herausschauen lassen. Anschließend die Öffnung mit Nadel und Faden soweit verengen, dass die Elektronik gut gehalten wird.

USB-Nilpferd

Nachher: Dekorativer Daten-Dickhäuter

Lässt die untergebrachte Technik den Daten-Dickhäuter nach vorne kippen, so bringt ihn ein kleines, im anderen Ende untergebrachtes Gewicht (z. B. etwas Bleiband) wieder in die Balance. Wer will, befestigt bei dieser Gelegenheit noch einen Ring oder ähnliches, um das USB-Tier später an die Leine legen zu können.

Basteln mit dem Lexikaliker | nächste 

Streifzug

Mittwoch, 30. Januar 2008

Fürther Feier-Streifen

Fürther Feier-Streifen

Fürther Feier-Streifen

Fürther Feier-Streifen

Fürther Feier-Streifen

Fürther Feier-Streifen

Fürther Feier-Streifen

Anmerkung: Diese Streifen sind Ausschnitte aus Fotos, die ich auf einer Feier gemacht habe (mehr dazu hier).

Helferlein

Dienstag, 29. Januar 2008
Ausreißhilfe Reißaushilfe
Ausreißhilfe Reißaushilfe

Schreiben & Zeigen

Freitag, 25. Januar 2008

Heute möchte ich hemmunglos Werbung machen dezent auf mein virtuelles Mäppchen hinweisen, mit dem ich meine Obsession mein großes Interesse speziell an Druck-, aber auch anderen mechanischen Bleistiften sowie deren Zubehör in Form von Fotos auslebe.

Zebra Tect 2way

Zebra Tect 2way

Diese Galerie, die ich ständig zu erweitern versuche, dient mir zudem als Ablage für die Ergebnisse eines Teils meiner fotografischen Experimente. Die derzeitigen Nachteile wie z. B. Schatten, Reflexionen und nicht immer ideale Beleuchtung hoffe ich in absehbarer Zeit durch den Einsatz einiger kleiner Hilfsmittel vermeiden zu können.

Pentel AccuGraph PG1804

Pentel AccuGraph PG1804

Auf dem Webserver läuft die sehr empfehlenswerte Open-Source-Software Gallery 2; die mit einer um die CHDK-Firmware erweiterten Canon PowerShot A640 erstellten Bilder bearbeite ich hauptsächlich mit FixFoto.

Pilot H-564

Pilot H-564

In Konkurrenz zu anderen, ähnlich ausgerichteten Seiten wie z. B. Leadholder oder der Mechanical Pencil Database will und kann ich mit dem virtuellen Mäppchen nicht treten, sondern hoffe, diese zu ergänzen. – Keines der im virtuellem Mäppchen gezeigten Stücke steht zum Verkauf (einige hatte oder habe ich nur leihweise); Fragen zu technischen und anderen Details beantworte ich jedoch nach Möglichkeit gerne, und für Anregungen bin ich offen.

Das wird ja immer schöner!

Dienstag, 22. Januar 2008

Eine der Schönheit verpflichtete Unternehmerin aus meiner näheren Umgebung zieht mich immer wieder aufs Neue in ihren Bann. Dabei faszinieren mich weniger die Dienstleisterin selbst und ihre Mitarbeiterinnen, sondern vielmehr die bemerkenswerten Bezeichnungen ihrer Angebote zur Verschönerung, die unter die Lupe zu nehmen mir jedes Mal große Freude bereitet.

Geweckt wurde mein Interesse schon vor einiger Zeit durch die vielversprechende Basis-Gesichtsbehandlung (spontan dachte ich dabei an Max Schmeling), doch bevor ich nähere Details zu dieser erfuhr, wurde bereits das Ganzkörper-Peeling offeriert. Wohl als Kontrast zu dieser sehr umfassenden Abreibung gab es kurz darauf die Körperwickel der Extraklasse; ob da ein Zusammenhang mit den Krautwickeln des Metzgers schräg gegenüber bestand, konnte ich leider nicht herausfinden. Neu im Pflegeprogramm ist nun die Happy Nails Hour, die mich jedoch nicht so anspricht, wie es eine „Happy Hair Hour” getan hätte (allerdings nur wegen der Alliteration, denn bei meiner übersichtlichen Frisur brauche ich eine aufwändige Haarpflege so dringend wie parfümierte Schnürsenkel).

Was kommt als nächstes? Ich bin so gespannt, dass sich meine reife Haut – so sagt man ja bei über 40 Lenzen – von selbst strafft und ich vorerst sicher ohne glättende Maßnahmen auskomme.

Gesucht wird …

Sonntag, 20. Januar 2008

… der Hersteller dieses Bleistifts:

Bleistift POLO 1472

Leider hat der Gebrauch dieses Schreibgeräts mit der Typenbezeichnung „POLO 1472″ dafür gesorgt, dass der aufgedruckte Herstellername weggespitzt wurde. Aus welchem Hause kommt dieses Stück? Sachdienliche Hinweise belohne ich mit einer kleinen Auswahl hochwertiger, nicht alltäglicher Bleistifte.

Auf ein Neues!

Dienstag, 1. Januar 2008

Selbstgebackenes Glücksschweinchen aus Hefeteig mit Marzipan-Nuss-Füllung

Mit diesem selbstgebackenen und übers Internet bedauerlicherweise nicht anbeißbaren Glücksschweinchen wünsche ich meinen Lesern ein gutes und erfolgreiches neues Jahr!


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK