Handschriftbleistift Tolle Technik-Tage 

Basteln mit dem Lexikaliker (5)

Die folgende Idee stammt aus einem japanischen, hervorragend bebilderten Buch, das die Mäppchen und ihren Inhalt von 59 Personen detailliert zeigt. Gerne hätte ich dieses Buch hier vorgestellt, doch leider blieb meine Anfrage für eine Genehmigung zur Veröffentlichung von Ausschnitten unbeantwortet.

Warum Radierer und USB-Stick getrennt mit sich führen, wenn man beides platzsparend kombinieren kann? Wie hier üblich, sind dazu weder spezielles Werkzeug noch besondere Fachkenntnisse notwendig. Wir brauchen:

USB-Radierer

(Bilder zum Vergrößern anklicken)

  • Einen USB-Stick, genauer: das Innere eines solchen mit Stecker.
  • Einen Radiergummi, der größer ist als die Elektronik des USB-Sticks (ich nehme den sehr guten Pilot Foam Eraser EE-F10).
  • Ein spitzes, scharfes Messer mit möglichst schmaler Klinge (hier: das kleine, praktische Victorinox Classic SD).

Zum Zusammenbau verfahren wir wie folgt:

  1. Radierer aus der Papphülle nehmen.
  2. Hülle des USB-Sticks entfernen (falls nicht bereits geschehen).
  3. Abmessungen der USB-Elektronik so auf den Radierer übertragen, dass der Stecker noch herausschaut, aber die restliche Elektronik stramm sitzt und bündig abschließt.
  4. Aussparung in den Radierer schneiden.

USB-Radierer

  1. USB-Elektronik in die Aussparung einsetzen.

USB-Radierer

  1. Papphülle ggf. kürzen und wieder auf den Radierer schieben.

USB-Radierer

Fertig!

Natürlich kommt man mit kleiner werdendem Radierer irgendwann an den Punkt, ab dem sich diese Kombination nur noch eingeschränkt nutzen lässt, doch dann ist es ein Leichtes, den USB-Stick in einem neuen Radierer unterzubringen. Ein Verkleben des Radierers mit der Elektronik ist daher nicht ratsam und auch unnötig, denn der Kraftschluss beim Greifen hält beides sicher zusammen.

 vorherige | Basteln mit dem Lexikaliker | nächste 

Stichwörter: Pilot

11 Kommentare zu „Basteln mit dem Lexikaliker (5)”

  1. zonebattler

    Wie kann ein Schweizer Taschenmesser gleichzeitig „Classic” und schwarz (oder blau oder weiß) sein?

  2. Lexikaliker

    Gute Frage! Nun, immerhin ist das Innenleben „classic” ;-) Übrigens gibt es dieses Modell noch mit vielen anderen, teils recht ungewöhnlichen Griffschalen (wobei die Edelweiß-Variante noch zu den harmloseren zählen dürfte).

  3. Dahlia

    Hi! I wanted to email you but I couldn’t find any means to do so, sorry! I was on pencil talk looking at the KUM Nic Nac Box, and I tried looking everywhere online for it but I couldn’t find a way to buy it and then I noticed that pencil talk mentioned you, so I guess you’re my last hope! haha :) Could you help me in obtaining it? I need it, it’s beautiful! haha :) Please email me back at: Dahliathrash@yahoo.com

    Thank you soo much!

  4. Lexikaliker

    No problem :-) I will contact you soon.

  5. shuriko

    Tolle Idee, Bilder* sind wie immer toll!
    ————–
    *beim 2. Bild würde ich aber den blauen HG verwenden.

  6. Kiwi-d

    DANGER!!!! DANGER!!!!

    Combining the deletion device (eraser) with the storage device…this will lead me to a disaster.

  7. Lexikaliker

    @shuriko: Danke! Auch wenn ein durchgehendes Blau für eine (zweifellos attraktive) Darstellung „Ton-in-Ton” gesorgt hätte, so ist die blaue doch die Präsentations- und die grüne die Arbeitsfläche. Schließlich geht’s hier realistisch zu ;-)

    @Kiwi-d: You’re absolutely right – I forgot to mention that. It can’t be emphasized enough: Handling data that is neither stored nor erased but somewhere in between can cause serious problems!

  8. 2nd_astronaut

    Nur eine Blödelei zu Schweizer Messern: www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000R0JDSI/ Das Lustige hierbei sind die Kundenmeinungen…

  9. Lexikaliker

    Ist ja klasse – danke für den Hinweis! (Anm.: Die Partner-ID habe ich entfernt.)

  10. Basteln mit dem Musikaliker « Blackwing Pages

    […] of this post are an hommage to the Basteln mit dem Lexikaliker series. Two of my favorites are here and […]

  11. BUBM pen roll – Bleistift

    […] can see Lexikaliker’s small black and red and big Swiss army knives on his […]

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK