Rosige Zeiten Rank und schlank 

Basteln mit dem Lexikaliker (6)

Die praxistaugliche und ästhetisch befriedigende Organisation der Bleistifte nicht nur auf dem Schreibtisch ist immer wieder eine große Herausforderung, der ich mich heute erneut stellen möchte. Wie üblich, geht es bei den hier gezeigten Basteleien weder um die publikumswirksame Präsentation exotischer Kenntnisse noch um den virtuosen Umgang mit ebensolchen Werkzeugen – alles, was wir brauchen, findet sich in jedem gut sortierten Bastelhaushalt oder lässt sich günstig erstehen.

Pro Bleistift benötigen wir etwa 25 mm Weich-PVC-Schlauch mit einem Innendurchmesser von 8 mm (z. B. Reste des Spitzenschützers) und einen runden Neodym-Magneten, der in diesen Schlauch passt (3 mm dicke Ausführungen gibt es bereits für gut 30 Euro-Cent).

Bleistift-Haltehülse

Der Zusammenbau geht rasch und einfach von der Hand: Magnet in den Schlauch stecken, so dass er bündig abschließt, und mit etwas Klebstoff fixieren. Fertig!

Bleistift-Haltehülse

Mit einer solchen Haltehülse versehen lässt sich ein Bleistift an Orten und in Positionen unter- und anbringen, die vorher undenkbar waren: Senkrecht mit der Spitze nach oben auf einer metallischen Unterlage am Tisch, hängend mit der Spitze nach unten an einem Arm der Schreibtischlampe – der Phantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Wer mag, nimmt ein längeres Stück des Schlauchs, kombiniert Spitzenschützer und Haltehülse und bekommt so ein weiteres nützliches und im Handel wohl nicht erhältliches Zubehör.

 vorherige | Basteln mit dem Lexikaliker | nächste 

Stichwörter: Zubehör

11 Kommentare zu „Basteln mit dem Lexikaliker (6)”

  1. me.

    super idee! :)

  2. Lexikaliker

    Danke, das freut mich! :-)

  3. kiwi-d

    Sure, a magnetic pencil may seem like a good idea, but I have a metal filing cabinet next to my desk, and I stuck a couple of these on the top, and then a bit later a colleague came in and decided to sit down….kind of similar to the cartoon in the post above this one.

  4. Lexikaliker

    Well, this is indeed dangerous and thus not recommended, just like placing the pencil on a magnetig board that hangs on the wall – the next colleague who tries to lean against the board won’t be happy with that kind of pencil storange … Of course it is also not advisable to carry a pencl with the magnetic cap in a bag together with credit cards or electronic devices.

  5. Henrik

    Hmm! Gute Idee für „zu Hause“, aber vielleicht nicht für das Büro?
    Übrigens glaube ich, dass ein Computer ihn gar nicht in sein nähe wünsche.

    Henrik

  6. Lexikaliker

    Stimmt, angesichts der Stärke dieser Magnete ist es gefährlich, sie in die Nähe von Magnetstreifen, empfindlichen elektronischen Geräten und ähnlichem zu bringen.

  7. Lexikaliker

    Der portugiesische Hersteller Viarco nutzt ein ähnliches Konzept in seinen neuen „Magneto's” (zweiter Menüpunkt von rechts am oberen Rand; ein direkter Link ist leider nicht möglich).

  8. Lexikaliker

    Eine weitere kommerzielle Variante dieser Bastelei ist der Magnet-Bleistift von Reidinger. – Der Magneto von Viarco ist jetzt auch online erhältlich.

  9. Lexikaliker

    Das haltende Ende des „Magneto”:

    Der „Magneto” von Viarco

    Danke an Viarco für die Zusendung dieses Musters!

  10. Reidinger magnetic pencil & giveaway » Bleistift

    […] pencils1. It is a black wood pencil with a neodymium magnet at the end. Unlike Viarco’s or Lexikaliker’s version the magnet is hidden by a metal sleeve and is not directly visible. A metal disc is available and […]

  11. Lexikaliker

    Auch STABILO kam bereits Anfang 2014 auf den Geschmack: „Werben, wo die Zielgruppe ist – mit dem STABILO Zimmermannsstift mit praktischem Magnetende”.

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK