STAEDTLER LUNA 349 Robinson am Freitag 

Kurz und bunt

Dachte ich bisher, Bleistifte mit buntem Äußeren seien erst in den letzten Jahrzehnten aufgekommen, so haben mich diese vielleicht 70 bis 80 Jahre alten Kurzbleistifte von J.J. Rehbach eines Besseren belehrt.

Kurz und bunt

(zum Vergrößern anklicken)

Das ausgefallene Muster auf den silbergrundigen Stiften mit goldfarbenem Ring und recht langer, schwarzer Tauchkappe ist unregelmäßig und sieht aus wie aufgetupft; der mit dem Ring farblich korrespondierende Prägedruck, der fast die ganze verfügbare Länge einnimmt, zeigt die gekreuzten Schlüssel, das Sinnbild des Herstellers, sowie den Schriftzug „J.J. REHBACH”. Knapp 9 cm lang, 8 mm dick und mit einer Mine etwa der Härte HB waren diese attraktiven Bleistifte wohl als Begleiter für Kalender oder Notizbuch gedacht.

Stichwörter: Museum, Rehbach

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK