L. & C. Hardtmuth 1516 Lotus 

Hereinspaziert!

Angesichts des stetig zunehmenden Anteils an altem Geraffel historischen Bleistifterabilien in diesem Weblog habe ich mich dazu entschlossen, meiner geschätzten Leserschaft eine komfortable Möglichkeit des Zugriffs auf diesen musealen Teil des Inhalts (Web-Zwonull-Neudeutsch: „Content”) anzudienen.

Hereinspaziert!

Bleistiftgeschichtliches ist daher ab sofort mit dem Terminus „Museum” verschlagwortet, so dass ein Mausklick auf diesen Begriff unterhalb eines damit gekennzeichneten Beitrags alle Ausstellungstücke nebst erklärender Texttafel in umgekehrter zeitlicher Reihenfolge ihrer Einstellung in die Kollektion liefert.

Im Kontrast zu ihren Pendants aus Stein ist diese Galerie mit Blei- und Farbstiften und deren Paraphernalien sowohl täglich als auch rund um die Uhr geöffnet und kostet keinen Eintritt. – Das Fehlen von Museumscafé und -shop bitte ich zu entschuldigen.

Nachtrag vom 4.10.09: Eine große Zahl anderer Kostbarkeiten bietet The Museum of Forgotten Art Supplies.

Nachtrag vom 10.6.11: Ähnliches zeigt auch das Museum of Obsolete Drafting Technol­ogy.

10 Kommentare zu „Hereinspaziert!”

  1. Cornelie Müller-Gödecke

    Ich freue mich über diese Seite und ich freue mich über Schreibwerkzeug.

    Bücherläden, Ledertaschenläden und Schreibwarenhändler sind mein Untergang…

    ich habe auch eine Reihe Schreibstücke aus meiner Famile (Erbstücke oder einfach so weitergewandert) und auch Schreiber und weitere Büroartikel aus Ländern des ehemaligen Sojus, wo ich viel gereist bin

    mal sehen, ob ich es schaffe, hier mal so ein Stück oder das andere vorzustellen

    Danke für diese Seite!

  2. Lexikaliker

    Danke für die Rückmeldung und die sehr netten Worte, die mich sehr motivieren!

    Ja, Buchhandlungen gehören auch bei mir zu den Örtlichkeiten, die ich besser nicht besuche, wenn ich Zeit und Geld sparen will …

    Den letzten Absatz im Beitrag, in dem ich von einem „Mitmach-Museum” gesprochen und zur „themenbezogenen Teilnahme” aufgefordert habe, musste ich entfernen, erweckte er doch den falschen Eindruck, die Leserschaft könne Exponate mit- und hier anbringen. Dies ist hier leider nicht möglich; gemeint war die kommentierende Teilnahme. Ich hoffe, jetzt niemanden enttäuscht zu haben!

  3. written.tk

    Wow! Du kannst ja richtig top Zeichnen!
    Ist dir echt sau gut gelungen!

    Bye, Flo

  4. Lexikaliker

    Na ja, „top” sieht eigentlich anders aus.

  5. Cornelie Müller-Gödecke

    Ich meinte auch kommentierend ;=)

  6. Lexikaliker

    Dann bin ich ja beruhigt :-)

  7. written.tk

    Wie meinst du „top” sieht anders aus?

    Ich wollte eigentlich nur sagen das mir die Zeichnung richtig gut gefällt.

  8. Lexikaliker

    Es freut mich, dass Dir die Zeichnung gefällt – das habe ich schon verstanden.

    Ich wollte damit nur ausdrücken, dass ich nicht „top zeichnen” kann, denn die Arbeiten von Top-Zeichnern (um bei diesem Begriff zu bleiben) sind von ganz anderem Kaliber.

  9. AndreasP

    Es fehlt im Museum (wenn ich das recht überblicke) noch eine Ecke für Sepulkralkultur, siehe incrediblethings.com/home/carbon-copies/

  10. Lexikaliker

    Oha! Danke für den Hinweis. Das ein sehr ungewöhnlicher Bleistift, der sicher erwähnenswert ist, doch eine diesbezügliche Ecke wollte ich eigentlich nicht anlegen. Aber wer weiß, was hier noch alles passiert …

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK