Auf Kommando Angeknabbert 

Schlau sparen

Mit einer großen Überraschung wartete Herbert R., ein sehr kundiger Kommentator dieses Weblogs, heute per E-Mail auf.

Schlau sparen

Gegen die Behauptung des Sparbleistift-Anbieters Haack, der klassische Holzbleistift wäre eine Verschwendung, wehrten sich die Bleistifthersteller Anfang der 1930er Jahre mit der vierseitigen „Schlaumeier”-Broschüre.

Schlau sparen

Den humorvoll illustrierten, aber leider erfolglosen Bemühungen des Herrn Schlaumeier, mit Hilfe des beworbenen Spezial-Stifts zu sparen, folgte eine detallierte Gegenüberstellung der Eigenschaften von Spar- und holzgefasstem Bleistift, aus der letzterer als klarer Sieger hervorging.

Schlau sparen

Doch bereits vor dieser Aufzählung war klar: „Viel unnützes Geld wurde schon ausgegeben für sogen. ‚Spar’-Gegenstände”. Wem kommt das nicht bekannt vor …

Schlau sparen

Das Ende der Geschichte: Herr Schlaumeier hatte sich geirrt und war nun noch schlauer. – Kaum zu glauben, aber wahr: Diese Broschüre löste einen etwa vier Jahre andauernden Rechtsstreit aus.

In den frühen Fünfzigern gab es zudem eine Postkarte, die vermutlich andeuten sollte, dass man zum Anspitzen eines Bleistifts die Erlaubnis des Chefs benötigt, und sich so über den „Sparstift” mokierte.

Schlau sparen

Danke an Herbert R. für diese Scans!

Stichwörter: Museum, Reklame

2 Kommentare zu „Schlau sparen”

  1. Arthur

    Ich hab mich inzwischen 2/3 vom Blog durchgelesen und da ist mir der beim Stöbern auf eBay dieser Artikel passend zum Angebot wieder eingefallen … hier gibt es ein paar von den Haack Sparstiften zu ersteigern: www.ebay.de/itm/4-x-Haa.....27ecc380df

  2. Lexikaliker

    Danke für den Hinweis auf dieses Angebot!

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK