Zweitausend Ein besonderes Erlebnis 

Spezifischer Spitzer

Heute bediene ich mich hemmungslos bei dem seit kurzem wieder aktiven Weblog „Pencil Revolution”. In einem Kommentar zur Besprechung des Automatic-Behälterspitzer von KUM wies der Leser Shane auf den kurzen Artikel „Pencil Sharpener Adapted for Draftsmen” in der Zeitschrift „Popular Mechanics” vom März 1924 hin.

Pencil Sharpener Adapted for Draftsmen

Mir gefallen die Idee, die Sprache und vor allem die Zeichnung in diesem Artikel viel zu gut, als dass ich darauf verzichten könnte, ihn hier zu zeigen. Danke an Shane für den Hinweis!

Stichwörter: Museum, Spitzer

4 Kommentare zu „Spezifischer Spitzer”

  1. Flo

    Scheinbar hast du wieder „Feuer unterm Hintern” seit dem 2000. Kommentar, finde ich gut, dass du wieder bloggst :)

  2. Lexikaliker

    Nicht nur scheinbar, nicht erst seit dem 2000. Kommentar und nicht nur unter dem Hintern! ;-) Und was macht Dein Blog?

  3. memm

    Barrow-in-Furness, der Ort aus dem der Autor des Beitrags kommt, ist uebrigens gar nicht weit von Barrowdale, wo Graphit entdeckt wurde, entfernt. Die Bewohner der Region ‚North West England’ scheinen wirklich eine gewisse Affinitaet zu Bleistiften zu besitzen.

  4. Lexikaliker

    Das ist bemerkenswert – danke für dieses Detail. Gut möglich, dass die Nähe zum schwarzen Gold die Menschen dort beeinflusst hat!

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK