Aufreißer Abflug 

Spitzenleistung

Keine Frage: Mit einer derart riesigen Bleistiftspitze muss diese Anzeige der A.W. Faber-Castell Pencil Company aus dem Jahr 1963 unbedingt hier her.

Spitzenleistung

Die an einen handgeschnitzten Langkonus erinnernde Spitze erzielte bei den Lesern der Zeitschrift „Architectural Record” sicher die gewünschte Aufmerksamkeit, auch wenn ihre Form nicht ganz so spektakulär ist wie die des „VAN DYKE” von Eberhard Faber.

Spitzenleistung

Ob man mit dieser Darstellung die invertierten, im Text angesprochenen Reproduktionen andeuten wollte?

Spitzenleistung

Hier überrascht mich, dass die Anfang des 20. Jahrhunderts eingeführte, also zur Zeit der Anzeige bereits vertraute Typenbezeichnung „9000″ nur sehr klein, nämlich im Text des Coupons, zu sehen war.

Spitzenleistung

Die grafische Ausrichtung und strenge Gestaltung dieser Anzeige gefallen mir sehr gut, und so würde ich mich freuen, Derartiges als wohltuenden Kontrast zur Flut fotorealistischer Renderings wiederzusehen.

Spitzenleistung

Stichwörter: A.W. Faber, Faber-Castell, Museum, Reklame

2 Kommentare zu „Spitzenleistung”

  1. Matthias

    Eine tolle Reklame, obwohl mir der Sprung von der Atomuhr zum metrischen System und dann zu den Haertegraden nicht unbedingt einleuchtet..

  2. Lexikaliker

    Ja, dieser sportlichen Argumentation konnte ich auch nicht folgen.

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK