Der grüne Bleistift „Fortschritt in Ihrer Hand” 

Im Blick des Künstlers

Gerührt und sprachlos war ich, als mich mein nicht nur künstlerisch äußerst fähiger Kollege Dominik vor wenigen Tagen mit dieser Zeichnung von mir überraschte:

Im Blick des Künstlers

Und am Tag darauf folgte sogar eine kolorierte Version:

Im Blick des Künstlers

Diese grandiosen Werke sind für mich eine riesige Freude, und in Kürze bekommen sie ge­rahmt einen besonderen Platz. Vielen Dank, Dominik!

10 Kommentare zu „Im Blick des Künstlers”

  1. Henrik

    Gratuliere!
    Ein beseeltes Porträt ;-)
    Es ist heute ganz selten, dass man sein Porträt gezeichnet hat. Als ein echter Künstler, hat Dominik die meisten von deiner Themen mitgenommen. Sehr schön und eigentlich „Renaissance – isch“.

    Etwas für deine Impressum/ Kontakt-Seite?

    MvG.
    Henrik

  2. Peter Pen

    WOW!
    Das ist ja irre!

    Das ist wirklich verdammt gut gelungen! So etwas gutes habe ich noch NIE gesehen!

    Sag ihm, Hut ab…, er ist ein „Gott” ;)
    So toll wie du Dinge beschreiben kannst, kann er zeichnen!

  3. Lexikaliker

    Danke für Eure Kommentare!

    Henrik: Ja, Dominik hat sehr viel eingearbeitet, und das macht natürlich einen wichtigen Teil seines Werks aus. – Eine gute Idee, die Zeichnung auch für das Impressum zu nutzen!

    Peter Pen: Ich habe es ihm ausgerichtet, aber er wird es auch schon gelesen haben. – Danke für das Kompliment! :-)

  4. Matthias

    Schaut wirklich toll aus!
    …und Staedtler hat sogar von der Staedtler Facebook Seite auf dieses Bild verlinkt.

  5. Dominik

    Da wird mir ja ganz warm ums (Künstler?)Herz. Vielen Dank für das Lob und die netten Worte. Es macht Spaß etwas für Leute zu zeichnen, die es zu schätzen wissen. Das ist der Treibstoff für meinen Bleistift.

    Viele Grüße
    Dominik

  6. Lexikaliker

    Der Künstler persönlich – spitze! :-) Ja, ich weiß das sehr zu schätzen. – „Treibstoff für meinen Bleistift” ist eine sehr schöne Formulierung!

    Matthias: Dominik hat das wirklich klasse gemacht. Doch nicht nur mit dem Stift kann er um­gehen, wie man u. a. bei seinem Captain Staedtler 2.0 , der Gestaltung einer Audio-CD und am T-Shirt-Design sieht, sondern auch mit FIMO, zu bestaunen z. B. an diesem knorrigen Zauberer oder dem pfiffigen Lesezeichen. –

    Die Verlinkung durch STAEDTLER und erst recht der Text sind ja ein Ding! ;-)

    Zum Eintrag bei facebook

    Ich weiß gar nicht, wie ich zu dieser Ehre komme.

  7. Peter Pen

    @Dominik: Dein Blog ist gleich im Reader gelandet.
    Wirklich, Wirklich spitze. Wie kann man so toll Zeichnen lernen? Ist wahrscheinlich eine Begabung, oder?

    @Lexikaliker: Ehre dem Ehre gebührt (oder so ähnlich ;) )
    Hast du wenigstens g’scheid Besucher darüber bekommen?

  8. Lexikaliker

    Ich will Dominiks Antwort nicht vorgreifen, doch ich denke, dass man sich viel anschauen, noch mehr üben und sich immer wieder strenger Kritik aussetzen muss, um solche Leistungen zu er­bringen.

    Es waren ein paar Besucher mehr, doch auch mit diesen bleibt das hier eine Randgruppen-Veranstaltung ;-)

  9. Dominik

    Hi Peter,
    ich bin der Meinung, dass man Zeichnen sehr wohl lernen kann. Ich kritzel zwar schon seit meiner Kindheit, habe mich die letzten Jahre aber erst mit verschiedenen Zeichentechniken und Materialien beschäftigt. Wie Gunther schon richtig gesagt hat, muss man viel und richtig hinschauen und auf die Kleinigkeiten achten. Konstruktive Kritik ist ganz wichtig, sie tut zwar manchmal weh, aber bringt dich enorm weiter. Falls du Interesse hast, kann ich dir gerne ein paar Tipps geben.

  10. Lexikaliker

    Das richtige Hinschauen ist auch das, was man aus Zeichenkursen mitnehmen kann, selbst wenn man nach den Kursen immer noch nicht zeichnen kann – so wie ich ;-)

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK