Fachliteratur Granate 5 

Sans

Sans

Stichwörter: Leipzig, Zeichen

6 Kommentare zu „Sans”

  1. Matthias

    Hehe, guter Titel (und gutes Foto).

  2. Henrik

    LOL.Das erfordert ein Bisschen Erleuchtung..
    MvG Henrik

  3. Lexikaliker

    Matthias: Danke!

    Henrik: Ja, da hast Du recht. Für all jene, die sich fragen, was das soll: Die serifenlosen Schriften tragen oft „Sans Serif” im Namen, also „ohne Serifen” (letztere sind die feinen Striche an den En­den der Buchstaben). Im gezeigten Bild jedoch gibt es nicht nur keine Serifen, sondern auch keine (ehemals Leucht-)Buchstaben, so dass ich auf „Sans”, also „ohne”, kam.

  4. Drainspotter

    Strenggenommen also sogar: »sans Sans«.

  5. Lexikaliker

    Stimmt – das wäre eigentlich passender.

  6. Lexikaliker

    Nochmal Sans und nochmal die Post:

    Sans

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK