Formenspiel Zerlegt 

Kunstvolle Präsentation

Schreibgeräte lassen sich auf vielfältige Weise präsentieren. Eine alte und auch heute noch beliebte Möglichkeit ist die sog. Aufsteckkarte, auf der die Stifte durch Gummibänder ge­halten werden (siehe z. B. das erste Foto unter „Paperworld 2010 (1)”). Besonders präch­tig sind diese Exemplare der Schwan Bleistift-Fabrik, deren Alter ich aufgrund ihrer an den Jugendstil erinnernden Gestaltung auf gut 100 Jahre schätze.

Kunstvolle Präsentation

(Bilder anklicken, um den oberen Teil vergrößert anzuzeigen)

Die Geschichte des Unternehmens geht zurück in das Jahr 1865, als Gustav Adam Schwan­häußer die zehn Jahre zuvor gegründete Bleistiftfabrik Großberger und Kurz übernahm. In Anlehnung an den Namen des neuen Eigentümers machte man 1875 den Schwan zum Markenzeichen, und so ziert dieser natürlich auch die Aufsteckkarten.

Kunstvolle Präsentation

Bei der dritten Karte spricht mich vor allem der asymmetrische Rahmen an.

Kunstvolle Präsentation

Danke an Herbert R. für die Scans!

Stichwörter: Museum, Reklame, STABILO

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK