Jumbo-uni Verlängern mit Stil 

Stammbaum

Nein, nicht meiner, sondern der der Firma J.S. Staedtler.

Stammbaum

Mit „Wiener Methode” bezeichnete man das Mischen des Graphits mit Ton, denn manchen Quellen zufolge hat der Österreicher Josef Hardtmuth bereits 1790 und damit vor Nicolas-Jacques Conté die keramische Mine erdacht. Henry Petroski schreibt dazu in seinem Buch „Der Bleistift”: „Hardtmuth selbst behauptete, das Verfahren – die sogenannte ‚Wiener Methode’ – erst im Jahr 1798 erfunden zu haben, also drei Jahre nach Contés Patent. Andere Quellen berichten aber, dass das neue Verfahren in Wien erst viel später zur An­wendung kam, als es nämlich von Contés Schwiegersohn Arnould Humblot dort eingeführt wurde.”

Den Stammbaum habe ich dem Buch „Das Wirtschaftsleben der Stadt Nürnberg von 1050 bis 1950″ von Karl Seiler entnommen.

Stichwörter: Museum, STAEDTLER

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK