Wundersame Welt der Waren (24) Halb und halb 

Wie meinen?

Merkwürdige Werbung gibt es zuhauf, doch diese ist von ganz besonderer Qualität.

Wie meinen?

Was um alles in der Welt ist ein „Hauch leichter Kohlensäure”? Und von welcher Denkfähig­keit des Publikums gehen die dafür verantwortlichen Werbetexter eigentlich aus?

Wie meinen?

Aber vielleicht gehöre ich ja einfach nicht zur Zielgruppe des sanften Rhön-Sprudels mit ei­nem … – nein, ich möchte es nicht wiederholen.

Stichwörter: Reklame, Sprache

5 Kommentare zu „Wie meinen?”

  1. AndreasP

    1 kg leichte Kohlensäure ist nun mal viel leichter als 1 kg schwere Kohlensäure.

  2. Lexikaliker

    Aha – jetzt verstehe ich! Und die leichte Kohlensäure lässt sich natürlich auch leichter hauchen als die schwere.

  3. boomerang

    Leichte Kohlensäure wird gehaucht,
    die schwere kommt etwas lauter wieder raus.

  4. Lexikaliker

    Auch das erleichtert mir das Verständnis der rätselhaften Reklame.

  5. Lexikaliker

    Auch die Elisabethenquelle haucht:

    Wie meinen?

    Vermutlich haucht man auch hier hauptsächlich solche Kunden an, von denen man annimmt, sie hätten ihren Verstand bereits vor langer Zeit ausgehaucht.

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK