Dienst am Kunden Stille Beobachter (44) 

Relikt

Nützliches Zubehör nicht nur für diejenigen, die (so wie ich) gern einen Bleistift in der Hemdtasche mit sich führen: Der Spitzenschoner.

Relikt

Dieses 55 mm lange Exemplar ist aus Metall und gezogen, hat also weder ein Loch an der Spitze noch eine Naht. Ein Klemmring, verschiebbar zwischen Bördelung und Zierring, sorgt für sicheren Halt auf dem Stift. Kennzeichnungen gibt es keine, und so kann ich auch nicht sagen, wer das sehr gut verarbeitete und inzwischen wohl mehrere Jahrzehnte alte Utensil gefertigt hat. Schade, dass so etwas heute nicht mehr hergestellt wird!

Stichwörter: Museum, Zubehör

13 Kommentare zu „Relikt”

  1. Matthias

    Spitzenschoner ohne Klemmring werden noch hergestellt - oder wurden zumindest bis vor Kurzem noch vertrieben, z.B. vom österreichischen Hersteller Cretacolor. So schöne Schoner wie der abgebildete werden leider nicht mehr hergestellt.
    Die Bördelung des abgebildeten Spitzenschoner sieht aus wie die eines A.W. Faber Spitzenschoners, aber vielleicht war diese Bördelung ja auch bei anderen Herstellern üblich.

  2. viola

    ich finde es auch bedauerlich, daß es sowas nicht mehr gibt. wer steckt sich schon einen bleistift mit einer mit-integriertem-anspitzer-hülle in die hosentasche?

  3. Eule

    Spitzenschoner ohne Klemmring gibt’s z.B. bei Manufactum - online offenbar nur im Set mit einem Bleistiftverlängerer (dieser wiederum mit Klemmring, was die Dinger sehr unbequem macht), vor Ort in den Fachgeschäften aber auch einzeln und mit 40 Cent sehr preiswert. Da kann man dann auch gleich noch eine Granate kaufen, so hab ich’s jedenfalls gemacht. :)

  4. Lexikaliker

    Matthias: Die Schoner von Cretacolor kenne ich. Leider sind sie gefaltet, haben also eine Naht, und sind nicht so gut verarbeitet. Das Problem bei den Exemplaren ohne Klemmring besteht darin, dass sie, wenn sie halten sollen, deutliche Spuren am Stift hinterlassen; tun sie das nicht, lösen sie sich von alleine. – Gut möglich, dass der gezeigte Spitzenschoner aus dem Sortiment von A.W. Faber stammt, doch ich denke, dass die Bleistifthersteller auch damals schon zugekauft haben und die Schoner vielleicht von den Anbietern kamen, die auch die Blechschachteln gefertigt haben.

    Viola: Die „Mit-integriertem-Anspitzer-Hülle” (natürlich in dunkelgrün) hatte ich auch mal, doch ab­gesehen davon, dass ich die Form nie so toll fand, hat der Spitzer eines Tages plötzlich ausgesetzt; den Grund dafür habe ich nicht herausfinden können.

    Eule: Ja, die bei Manufactum angebotenen Schoner sind die von Matthias erwähnten von Creta­color, doch deren Qualität reicht nicht an die des gezeigten Exemplars heran. – Die Bauform des Verlängerers ist die für mich inzwischen am wenigsten praktische, da sie sich nur für Stummel von etwa vier bis sieben Zentimeter eignet. Verlängerer, die mehr vom Stift aufnehmen (wie z. B. der in Deutschland leider nicht erhältliche STAEDTLER 900 25), haben für mich einen wesentlich höheren Gebrauchswert. – Eine Granate zu kaufen ist immer gut ;-)

  5. Eule

    @Lexikaliker: Die Schoner sitzen meiner Erfahrung nach auf dem Lumograph sicher, ohne deutliche Spuren zu hinterlassen (wenn man genau hinschaut, sind leichte Reibespuren zu erkennen), jedenfalls ist mir noch nie einer „abgefallen”. Auf dem Wopex halten sie wegen der besonderen Oberfläche bombenfest - da muss man schon kräftiger ziehen und hat schnell klar sichtbare Spuren am Stift.

    Ein Nachteil ist vielleicht, dass sie schon nach einigen Monaten Gebrauch eine matt-stumpfe Oberfläche bekommen. Das stört mich aber nicht.

  6. Lexikaliker

    Danke für die Details aus der Praxis, die recht positiv klingen. – Kann man denn erkennen, warum die Oberfläche stumpf wird? Löst sich vielleicht eine Schicht ab?

  7. Matthias

    Der 900 25 ist schon toll, für den Wopex benutze ich aber am liebsten den bereits erwähnten dunkelgrünen Verlängerer, denn der 900 25 hinterlässt schnell Dellen an den sechs Ecken des Wopex.

  8. Eule

    @Lexikaliker: Nein, es löst sich nichts erkennbar ab. Ich vermute die Einwirkung von Handschweiß, so ähnlich wie bei Geldmünzen. Zur Verdeutlichung habe ich gerade mal zwei schnelle Bilder gemacht (ohne künstlerischen Anspruch; hinten ein unbenutztes Exemplar zum Vergleich):

    www.img-host.de/bild.ph.....17UEHZ.jpg
    www.img-host.de/bild.ph.....28DPNL.jpg

  9. Lexikaliker

    Matthias: Die Klemmung des 900 25 packt schon kräftig zu, und außerdem ist die Oberfläche des WOPEX ja auch weicher als die eines lackierten Holzbleistifts.

    Eule: Danke für die Fotos. Die Oberfläche des benutzten Exemplars sieht in meinen Augen ziemlich schlimm aus – schade, dass diese Kappen solche Gebrauchsspuren bekommen. Vielleicht bin ich da etwas pingelig, aber mich würde das stören (ebenso die Naht). Zudem denke ich, dass die Wahl eines etwas besseren Blechs den Preis auch nicht dramatisch erhöhen würde.

  10. Frank

    Die Manufaktum Schoner produziert/vertreibt Standardgraph.

    Vor 3 - 4 Jahren waren diese noch aus Edelstahl oder verchromt, heute sind sie aus besch… Weißblech. Zeichen-Center Ebeling hat sie im Sortiment:

    www.zc77.de/cgi-bin/scg.....bef=detail

  11. Lexikaliker

    Danke für dieses Detail und den Link. Ja, das sind wohl die letzten Spitzenschoner, die hierzulande angeboten werden – „die letzten” in beiden Bedeutungen des Wortes. Obwohl: Ich bin mir eigent­lich sicher, dass man einen Weg finden wird, sie noch billiger zu machen.

  12. Michael H. Gerloff

    Ich nutze seit einiger Zeit Aufsteck-Rediergumis als Spitzen- und Taschenschoner. Sie haben im Gegensatz zu den Metall-Schoner sind sie noch Stoff-freundlicher :-)

  13. Lexikaliker

    Aufsteck-Radierer sind natürlich eine interessante Alternative, dafür aber irgendwann weg ;-)

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK