Der moderne Spitzer Taschenbleistift 

Nr. 8483

Im Schulstift-Prospekt P. 699 von J.S. Staedtler aus den 1930er Jahren wird unter der Ar­tikelnummer 8483 ein Bleistiftspitzer in „Granatenform” aufgeführt. Dieser Spitzer – oder zumindest ein sehr ähnlicher – wurde früher auch von Möller und Breitscheid (Köln) sowie Möbius+Ruppert (Erlangen) angeboten, und letztere haben ihn heute noch in veränderter Form im Sortiment.

Nr. 8483

Zum Vergrößern anklicken. – Bei „Elektronmetall” handelt es sich um eine Magnesiumlegierung.

Doch von wem bezog J.S. Staedtler diesen Spitzer? Meines Wissens hatte man keine ei­gene Spitzerproduktion, und dass er von Möbius+Ruppert gefertigt wurde, glaube ich nicht; möglich, dass er stattdessen von dem mir unbekannten und auch für die Vertriebs­firma Möller & Breitscheid tätigen Hersteller kam.

Nr. 8483

Das Warenzeichen „Granate” (Nr. 507558) wurde erst im Jahr 1939 für Möller und Breit­scheid registriert. War die Bezeichnung „granatenförmig” zu dieser Zeit bereits üblich?

Nr. 8483

Und diesen Schriftzug zeige ich nur, weil mir die ff-Ligatur so gut gefällt.

Stichwörter: Granate, Museum, Reklame, Spitzer, STAEDTLER

4 Kommentare zu „Nr. 8483”

  1. Michael Grote

    Immer wieder schön solche Broschüren zu sehen. Wo gräbst du sowas aus?

  2. Lexikaliker

    Das Bündel aus diesem Prospekt, einer Preisliste von Staedtler, einem Papiermusterbuch von Otto Heck und einem Prospekt zur Rotograph-Adressiermaschine (vermutlich alle etwa gleich alt) habe ich auf eBay entdeckt und ersteigert.

  3. Eule

    Der vierte Spitzer in der Reihe (”8461 Weißes Elektronmetall, groß, viereckig”) scheint mir dem KUM 400 sehr ähnlich zu sein, und die Firma gibt es ja seit 1919. Zulieferer oder Inspirationsquelle?

  4. Lexikaliker

    Auszuschließen ist natürlich beides nicht, doch das Messer des 8461 wirkt auf mich kürzer als das des KUM Long Point 400, und so vermute ich, dass dies kein Langkonusspitzer war. – Seine Form erinnert ein wenig an die sog. Bettstattform des 400, doch diese ist alt und auch heute noch zu fin­den (z. B. beim M+R 202).

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK