Sonntag Kurz notiert 

Hier öffnen

Als großer Freund des Hinweises „Hier öffnen”1 schaue ich mir dessen unzählige Varianten gerne genau an. Dabei begegne ich hin und wieder einem besonderen Exemplar, so wie diesem auf der Verpackung des jungen Goudas vom Discounter Penny.

Hier öffnen

Während man den Text oft durch einen Pfeil oder einen gebogenen Verpackungsteil er­gänzt, so gibt es hier eine Hand2 mit Manschette zu bewundern. Auch wenn ich den Dau­men etwas zu lang finde, so gefallen mir die Idee und die Umsetzung.

Erfreulich ist zudem die ff-Ligatur der Hausschrift Akko, die zeigt, dass man bei der Anfang 2012 begonnenen und in meinen Augen geschmackvollen Neugestaltung des Discounters mit Sorgfalt zu Werke ging. – Die Kontur der Kuh hat mich natürlich gleich an eine Art­genossin auf einer Milchverpackung aus dem gleichen Hause erinnert.

  1. „Hier öffnen” (im Original „Open Here – The Art of Instructional Design”, 1999) ist auch der Titel eines hervorragenden Buches von Paul Mijksenaar und Piet Westendorp, das sich mit der Kunst der Gebrauchsweisung beschäftigt und eine Fülle grafischer Anleitungen enthält.
  2. Nein, leider keine Zeigehand.

Stichwörter: Zeichen

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK