Dream-Team Einige Schwäne 

„Stenograph”

Steno-Bleistifte sind eine aussterbende Gattung, und nach dem Anfang 2012 eingestellten STAEDTLER stenofix dürfte der Faber-Castell 9008 der letzte dieser Spezies sein. So freue ich mich immer, wenn ich einem alten Exemplar begegne, z. B. diesem Schwan-STABILO 8001.

„Stenograph”

Der 8001 hat meines Wissens die gleiche hervorragende Mine wie der micro 8000, der ab 1991 in Tschechien gefertigt1 und einige Jahre später aus dem Sortiment genommen wur­de.

„Stenograph”

Die Gestaltung des sehr gut verarbeiteten 8001, dessen Alter ich auf 50 Jahre schätze, gefällt mir sehr. Pfiffig: Das unauffällige „ch” in „SchWAN”, das den Namen mehrsprachig macht. Am besten finde ich jedoch den Zusatz „Stenograph”.

„Stenograph”

Vielen Dank an Bernd R. für diesen schönen Bleistift!

Weitere Steno-Bleistifte in diesem Blog:

  1. Diese Verlagerung war der Minenqualität des micro 8000 nicht zuträglich, wie der direkte Vergleich von alt und neu zeigt.

Stichwörter: Museum, STABILO

5 Kommentare zu „„Stenograph””

  1. Christian

    Ich schreibe immer wieder gerne zur Abwechslung mit runden Bleistifen, so habe ich mir kürlich den Castell 9008 im örtlichen Schreibwarenladen gekauft.Ich bin mir nicht sicher ob ich es mir einbilde, aber gleitet etwas besser als der Castell 9000 2B oder B, die ihm meiner Meinung nach vom Härtegrad ungefähr entsprechen.
    Was ist ausser der Runden Form an einem Stenobleistift anders? Habt ihr da Informationen?
    LG
    Christian

  2. Christian

    …oje..so viele Rechtschreibfehler, bitte um Entschuldigung, meine Begeisterung für diesen Blog bringt mich ganz durcheinander.;)

  3. Lexikaliker

    Den Eindruck, als würden sich die Minen des 9008 und des 9000 ein wenig unterscheiden, hat auch Sola von pencilsandotherthings (siehe „Faber-Castell 9008 Stenographic Pencils”) – da wird also etwas dran sein (ich selber habe beide Bleistifte noch nicht direkt verglichen). – Von einer spezi­ellen Minenrezeptur oder anderem für Steno-Bleistifte habe ich noch nichts gehört; ich denke da­her, dass der runde Querschnitt der einzige Unterschied ist.

    Zu Korrekturen und anderen Änderungswünschen: Auf Wunsch greife ich gerne ein :-)

  4. Christian

    Wenn du von einer speziellen Rezeptur noch nichts gehört hast, dann gehe ich doch davon aus, dass es diese auch nicht gibt;). Vielen Dank

  5. Lexikaliker

    Nun, wenn ich davon nichts weiß, dann muss das nichts heißen :-)

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK