Granate 1925 Viking Skoleblyant 029 

Kurz notiert

  • Vor kurzem wurde ein für STAEDTLER eingetragenes Gebrauchsmuster veröffent­licht. Es beschreibt eine durch Extrusion zu fertigende „Mine für Schreib-, Zeichen- und/oder Malgeräte”, die als Neuheit Tenside enthält. Der Wachsgehalt der extrudierten Minen verbessert zwar die Schreibeigenschaften und senkt den Extrusionsdruck, verringert aber die Festigkeit der Minen. Die Zugabe von Tensiden verbessert die Benetzung der Füllstoffe durch den Kunststoff und sorgt so für ein stabileres Gefüge, wodurch die Festigkeit steigt.
  • Holzgefasste Bleistifte sehe ich etwas anders als der Autor, aber sein großes Interesse an Druckbleistiften ist mir sympathisch: „I Can Never Have Too Many Mechanical Pencils”.
  • Wer sich in die Niederungen des Privatfernsehens begibt, sieht in „Achtung Kontrolle” ab 19:19 einen Einsatz des Zolls auf der Paperworld 2015 und dabei die Beschlagnahme von Kopien u. a. des STAEDTLER Mars Lumograph. – Danke an deh für den Hinweis!
  • Neu von Creas, Dänemark: Der Viking Valgblyant, ein dicker Bleistift mit ebensolcher Mine, der sowohl an den dänischen Staat zum Einsatz in Wahllokalen als auch an End­kunden verkauft wird. Mir gefällt die Gestaltung dieses Bleistifts außerordentlich gut!
  • Unter „Stein: Spannende Welt rund um den Bleistift” berichten die Fürther Nachrichten von Faber-Castells Plänen für eine Erlebniswelt in Stein, die voraussichtlich ab Sommer 2016 jährlich rund 130.000 Besucher anziehen soll. – Danke an den zonebattler für den Hinweis!

Stichwörter: Druckbleistifte, Faber-Castell, STAEDTLER

4 Kommentare zu „Kurz notiert”

  1. Matthias

    Ich habe deinen Beitrag leider erst am Tag nachdem Du ihn geschrieben hast gesehen, deshalb konnte ich die Sendung nicht aufnehmen. Leider kann man sich die Sendung im Internet nicht außerhalb Deutschlands oder des deutschsprachigen Raums ansehen.

  2. Lexikaliker

    Das ist nicht so schlimm, denn durch die geringe Auflösung des Films im Internet und der Unkennt­lichmachung z. B. der Namen der Firmen, von denen die Plagiate kamen, konnte man nur wenige Details sehen.

  3. Matthias

    Schade. Weisst Du ob die Sendung wiederholt wird?

  4. Lexikaliker

    Da muss ich leider passen.

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK