Frankenstift Ramponiert (3) 

J.S. Staedtler 1919 (11)

Eine halbe Seite des Katalogs von J.S. Staedtler aus dem Jahr 1919 widmete sich ausführ­lich dem Bleistiftspitzer.

J.S. Staedtler 1919 (11)

(zum Vergrößern anklicken)

Für mich ist diese werbende Verbraucherinformation aus mehreren Gründen interessant. Das erwähnte teure amerikanische Zedernholz war die Virginische Blei­stiftzeder (Juniperus virginiana). Nicht lange vor Erscheinen des Katalogs wurde es knapp, und man stieg auf die Kalifornische Bleistiftzeder (auch Weihrauch-Zeder, Calocedrus decurrens) um.

J.S. Staedtler 1919 (11)

Bemerkenswert ist auch, wie detailliert man auf den Bleistiftspitzer sowie dessen Qualitäts­merkmale und Gebrauch einging; die nichtproportionale Darstellung des Spitzers könnte man fast als visuelle Entsprechung der sprachlichen Betonung sehen.

J.S. Staedtler 1919 (11)

Die hier verwendeten Schriften sind die Behrens Antiqua von Peter Behrens (Mengensatz) und die Fette Bernhard-Antiqua von Lucian Bernhard („Bleistiftspitzer”).

 „Vorwärts”-Zeichenstift | J.S. Staedtler 1919

Stichwörter: Museum, Reklame, Spitzer, STAEDTLER

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK