Hunde im Nebel Farbenspiel 

Ein besonderer Pollux

Beim bewundernden Blick auf die von Joshua Thacker gravierte „Granate” dachte ich: Wie wäre es mit der Gravur eines Pollux? Es stellte sich heraus, dass Joshua von dieser Idee ebenso angetan war wie ich, und so dauerte es nicht lange, bis er mir den ersten Entwurf des Designs zeigte. Als das Stück schließlich eintraf, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Ein besonderer Pollux

Bei der Gestaltung hat sich Joshua an Art Deco orientiert, und so ziert die Enden des Spit­zers ein für diesen Stil typisches Muster, das an Sonnenstrahlen erinnert.

Ein besonderer Pollux

Die Bleistiftspitzen finde ich besonders pfiffig: Durch die Bauform des Pollux bekommen sie die konkave Form, die der Spitzer schneidet. Zudem wechseln sich runde und hexagonale Bleistifte ab.

Ein besonderer Pollux

Der Spitzer ist ein Unikat; Joshua sagte mir, dass es keinen zweiten mit diesem Design ge­ben würde.

Ein besonderer Pollux

Bezahlt habe ich den – wie ich finde – sehr moderaten Preis von 53 Euro inklusive Versand und ohne Spitzer.

Vielen Dank an Joshua Thacker für dieses Kunstwerk!

Stichwörter: Möbius+Ruppert, Spitzer

13 Kommentare zu „Ein besonderer Pollux”

  1. Jeff

    Neidisch!

  2. Matthias

    Wunderschön! Die Bleistiftspitzen sind eine fantastische Idee.

  3. deh

    Wow! Die Gravur des Spitzers ist umwerfend! Tolles Teil!

  4. Sean

    Amazing!

  5. Julie Paradise

    Wow! Das ist ja ein ganz besonderes Stück. Danke fürs Zeigen!

  6. Wowter

    Beautiful pencil sharpener. A real gem! Should we offer a Janus for engraving? It seems then it too will even gain more appeal (and value, not the drive/motivation for art :)). Thank you for sharing these detailed photographs.

  7. Sola

    Wonderful! I especially like the detail of the Pollux-sharpened pencils :)

  8. Stephen

    Really great!

  9. Lexikaliker

    Danke an alle! Thanks to all!

    Wowter: I think that Joshua would engrave a Janus too. However, the back of this sharpener bears the markings so the surface which can be engraved is small.

  10. Bernhard

    Wow, wunderschönes Teil!

    Da steckt eine Menge an Arbeit und Können drin, einzig diese „profane” Kreuzschlitzschraube passt da nicht so recht ins Bild (…wie auch bei den „Standard”-Ausführungen).
    Wird das tolle Stück auch benutzt oder kommt es in die Vitrine…?

  11. Lexikaliker

    Da steckt wirklich unheimlich viel drin! Ja, es stimmt – durch eine andere Schraube würden die Mes­singspitzer gewinnen. Übrigens hatten alte Spitzer von M+R im Haus gefertigte Messingschrauben, was man z. B. an diesem Dreifach-Behälterspitzer sieht. Ich denke, diese Schrauben würden sich auch heute noch gut machen, aber die Spitzer wären dann teurer.

  12. Michi

    Ich bin jetzt kein Experte, aber das ist ein wirklich schönes Stück! Ich habe das mit den runden und hexagonalen Bleistiften nicht ganz verstanden. Das Ergebnis müsste doch bei beiden Formen das selbe sein, oder nicht?
    Grüße
    Michi von Nur Produkttests

  13. Lexikaliker

    Das freut mich zu hören! Der konkave Konus ist in beiden Fällen der gleiche, doch aufgrund der un­terschiedlichen Profile der Bleistifte fällt die Trennlinie zwischen gespitztem und ungespitztem Teil anders aus; bei einem runden Bleistift ist sie gerade und beim hexagonalen wellenförmig.

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK