Archiv der Kategorie „Bleistifte”

Neuere Beiträge 

Der Schnift

Sonntag, 24. Juni 2007

Hartes, 40 bis 70 mm langes Weichtier mit einem länglichen, Bleistift-ähnlichen Körper, zwei kaum sichtbaren Fühlern und einem Schneckenhaus an dem der sog. „Schreibspitze” abgewandten Ende.

Der Schnift

Ein Schnift in seinem ziemlich natürlichen Umfeld

Der lebhafte, in zahlreichen kraftigen Farben anzutreffende Schnift ist tagaktiv, lebt am Land und bewegt sich auf einer von der Spitze abgesonderten Spur aus graphitähnlicher, schnelltrocknender Flüssigkeit fort. Dabei hinterlässt er je nach Größe und Untergrund einen 1 bis 3 mm breiten Strich, der mit einem handelsüblichen Kunststoff-Radierer pro­blemlos entfernt werden kann. Diese Eigenschaften machen den Schnift zu einem für den Menschen sehr nützlichen Tier, das stets zur Hand ist, wenn es mal wieder etwas zu no­tieren gibt.

Schnitzen statt spitzen

Mittwoch, 20. Juni 2007

Ich weiß nicht, ob der erste Schnitt in einer etwas zu lang geratenen Besprechung geführt wurde oder der Künstler das Messer ganz bewusst angesetzt hat, doch die kunstvoll bearbeiteten Bleistifte, die dabei entstanden sind und in der Pencil Carving Gallery gezeigt werden, halte ich für sehr sehenswert.

 Vorherige 1 2 3 ...106 107 108 109 110 111

Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK