Archiv des Stichworts „Darmstadt”

Zeichen oder Zeichnen?

Freitag, 13. Februar 2015

Das Fachgeschäft Gieselberg in Darmstadt wirbt über dem Eingang mit „schreiben · ordnen · zeichnen”, hat aber auf der Fassade „PAPIER + ZEICHEN” stehen.

Zeichen oder Zeichnen?

Wurde da vor 30+ Jahren ein „N” vergessen?

Sonntag

Sonntag, 22. Juni 2008

Sonntag

Russische Kapelle auf der Mathildenhöhe in Darmstadt (HDR-Aufnahme)

(Beein-)Druckend

Montag, 2. Juni 2008

Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Außenstelle Schriftguss, Satz & Druckverfahren

Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Außenstelle Schriftguss, Satz & Druckverfahren

Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Außenstelle Schriftguss, Satz & Druckverfahren

Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Außenstelle Schriftguss, Satz & Druckverfahren

Ein ganz besonderes Erlebnis war für uns der gestrige Besuch der Außenstelle “Schriftguss, Satz & Druckverfahren” des Hessischen Landesmuseums Darmstadt. Dieses Museum zur Geschichte der Drucktechnik mit dem Schwerpunkt Buchdruck zeigt nicht nur historische Druckmaschinen, Hand- und Maschinensatz, Schriftguss und einiges mehr aus dem 19. bis zu den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts, sondern bietet Kindern und Erwachsenen auch die Möglichkeit, diese Techniken in Workshops kennenzulernen und so im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.

Wer sich für Kultur- und Technikgeschichte, Typografie und Verwandtes interessiert, dem sei ein Ausflug in dieses lebendige und außergewöhnliche Museum wärmstens ans Herz gelegt.

Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Außenstelle Schriftguss, Satz & Druckverfahren
Kirschenallee 88 (ehemals „Haus für Industriekultur”)
64293 Darmstadt
Tel. 06151-889176
Website
Öffnungszeiten:
Di. bis Sa. 10–17 Uhr
Mi. 10–20 Uhr
So. 11–17 Uhr

Polymethylmethacrylat

Sonntag, 16. März 2008

Detail der Sonnenliege 'Modell 1006' (Deutschland 2006)

Detail der Sonnenliege „Modell 1006″ (Deutschland 2006)

Diese chemische Bezeichnung dürfte nur wenigen ein Begriff sein, doch den so benannten Kunststoff mit dem Markennamen PLEXIGLAS® kennen wohl die meisten. Die Ausstellung „Plexiglas – Werkstoff in Architektur und Design” im Museum Künstlerkolonie auf der Ma­thildenhöhe in Darmstadt widmet sich diesem erfolgreichen und vielseitigen Werkstoff, der 1933 entwickelt und nach der Patentierung durch die Firma Röhm zu einer der erfolg­reichsten Kunststoffe des 20. Jahrhunderts wurde. Ausgewählte Exponate, von denen mich ganz besonders die farbenfrohen beeindruckt haben, zeigen die vielfältigen Einsatz­möglichkeiten dieses außergewöhnlichen Materials.

Stuhl 'Rainbow' (Italien 2005)

Stuhl „Rainbow” (Italien 2005)

Die kürzlich verlängerte Ausstellung, für die ein in meinen Augen grafisch sehr reizvolles Plakat wirbt, läuft noch bis zum 26. März und ist Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr geöffnet; der Eintritt beträgt 5 Euro.

Wecker '25 Jahre DDR', Souvenir-Kugelschreiber, Spitzer 'Asis' (DDR, 60er/70er Jahre)

Wecker „25 Jahre DDR”, Souvenir-Maxi-Kugelschreiber, Spitzer „Asis”
(DDR, 60er/70er Jahre)


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK