Archiv des Stichworts „HDR”

Neuere Beiträge 

Sonntag

Sonntag, 22. Juni 2008

Russische Kapelle auf der Mathildenhöhe in Darmstadt

Russische Kapelle auf der Mathildenhöhe in Darmstadt (HDR-Aufnahme)

Suchmeldung

Samstag, 14. Juni 2008

Acrylnitril-Butadien-Styrol-Tiere

Gesucht werden zwei wilde, blau-gelbe Tiere, bestehend aus genoppten dänischen Acryl­nitril-Butadien-Styrol-Spritzlingen und zuletzt gesehen in Rüsselsheim-Bauschheim am frühen Morgen mit drei kleinen Jungs im Alter von zusammen 57 Jahren. Sachdienliche Hinweise nimmt das Betreuungspersonal dieses Abenteuerspielplatzes gerne entgegen.

(Beein-)Druckend

Montag, 2. Juni 2008

Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Außenstelle Schriftguss, Satz & Druckverfahren

Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Außenstelle Schriftguss, Satz & Druckverfahren

Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Außenstelle Schriftguss, Satz & Druckverfahren

Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Außenstelle Schriftguss, Satz & Druckverfahren

Ein ganz besonderes Erlebnis war für uns der gestrige Besuch der Außenstelle “Schriftguss, Satz & Druckverfahren” des Hessischen Landesmuseums Darmstadt. Dieses Museum zur Geschichte der Drucktechnik mit dem Schwerpunkt Buchdruck zeigt nicht nur historische Druckmaschinen, Hand- und Maschinensatz, Schriftguss und einiges mehr aus dem 19. bis zu den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts, sondern bietet Kindern und Erwachsenen auch die Möglichkeit, diese Techniken in Workshops kennenzulernen und so im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.

Wer sich für Kultur- und Technikgeschichte, Typografie und Verwandtes interessiert, dem sei ein Ausflug in dieses lebendige und außergewöhnliche Museum wärmstens ans Herz gelegt.

Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Außenstelle Schriftguss, Satz & Druckverfahren
Kirschenallee 88 (ehemals „Haus für Industriekultur”)
64293 Darmstadt
Tel. 06151-889176
Website
Öffnungszeiten:
Di. bis Sa. 10–17 Uhr
Mi. 10–20 Uhr
So. 11–17 Uhr

Zermahlen

Sonntag, 14. Oktober 2007

Ehemalige Gewürzmühle der Moguntia-Werke in Mainz

Ehemalige Gewürzmühle der Moguntia-Werke in Mainz (zum Vergrößern anklicken)

Herbstspaziergang

Dienstag, 9. Oktober 2007

Mönchbruch

Zu meinem wunderschönen und abwechslungsreichen Wochenende, das ich mit zwei sehr lieben Freunden verbringen konnte, gehörte ein Spaziergang durch das in Herbstfarben getauchte Naturschutz- und Naherholungsgebiet Mönchbruch, wenige Kilometer südlich des Frankfurter Flughafens. Dieses malerische Bild, das ich als HDR-Aufnahme festgehalten habe, bot sich auf unserem Rückweg in Richtung Südsüdwesten an genau dieser Stelle.

Stein auf Stein

Montag, 30. Juli 2007

Lego-Baustelle im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt/Main

Für kleine und große Liebhaber der bunten Klötzchen geht noch bis zum 12. August 2007 im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main die Sonne auf. Unter dem Motto „Wir bauen die Stadt der Zukunft” warten riesige Mengen der beliebten Lego-Steine da­rauf, in den Händen phantasievoller Baumeister zu Kunstwerken aller Art zu werden.

Gebaut wird auf dem Fußboden des Auditoriums im Herzen des Architekturmuseums, wobei wärmende und polsternde Gummimatten, die in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen, den Aufenthalt erleichtern; für legoabstinente Begleiter und erholungsbedürftige Künstler gibt es Sitzplätze. Die Vorgabe, farbrein zu Werke zu gehen (lediglich schwarz und weiß dürfen gemischt werden), stellte für uns keine Einschränkung dar, und so hatten wir vier großen und kleinen Kinder mit zusammen 86 Jahren viel Vergnügen beim Spiel mit den farbenfrohen Elementarteilchen.

Die Lego-Baustelle ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr für Kinder von 4 bis 12 Jahren geöffnet. Älteren Kindern (zu denen ich mich gerne zähle) wird der Zugang nicht verwehrt, doch an den Wettbewerben mit wöchentlichen wechselnden Themen können sie leider nicht teilnehmen. Der Eintritt beträgt 3 Euro.

Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
60596 Frankfurt/Main

Zwei rote Rosen

Montag, 30. Juli 2007

Untergeschoss des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt /M.

Untergeschoss des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt/Main (HDR-Aufnahme)

Dem deutschen Spielfilm „Zwei rote Rosen” aus dem Jahr 1928, der das Werben zweier Frauen um einen Mann zeigt, hat die Filmprüfstelle Berlin die Zulassung für Jugendliche versagt, da „[eine] Verwirrung sittlicher Begriffe entstehen wird, die einer Gefährung der sittlichen Entwicklung gleichkommt” und die Darstellungen „die Phantasie in einer Weise beschäftigen können, die einer Überrreizung gleichkommt” (Quelle: DIF).

Licht und Luft

Samstag, 21. Juli 2007

Fenster im Bauhaus (Dessau)

Fenster im Bauhaus (Dessau)

Herzlichen Dank an den zonebattler für seine Anleitung sowie die Pflege der deutschen Sprachdatei des CHDK!

 Vorherige 1 2 3 4 5