Das Ende meines Tellerrands

Die im eng­li­schen Ori­gi­nal mit „Dash­board“ bezeich­nete Verwaltungs-Schnittstelle der her­vor­ra­gen­den Blog-Software Wor­d­Press, die auch ich benutze, bekam bei der deut­schen Loka­li­sie­rung den merk­wür­di­gen Namen „Tel­ler­rand“. Ver­stan­den und gemocht habe ich dies nie, da am Tel­ler­rand die eher weni­ger attrak­ti­ven Dinge lan­den (wie z. B. Fisch­grä­ten und Kirsch­kerne) und man – im sprich­wört­li­chen Sinne – nicht nur als Blog­ger gerne über den­sel­ben hinausschaut.

Alt: Lexikalikers Tellerrand

Trotz hef­ti­gen Nach­den­kens konnte ich kei­nen bes­se­ren Begriff fin­den – bis kürz­lich mein krea­ti­ver Kol­lege D. mit der ret­ten­den Lösung kam: Arbeits­platte! Damit hatte er bei mir einen Voll­tref­fer gelan­det, und der schnelle Ein­griff in die deut­sche Sprach­da­tei mit Poe­dit folgte umgehend.

Neu: Lexikalikers Arbeitsplatte

Na also! Das sieht bes­tens aus und hat zudem eine ganz andere Kon­no­ta­tion, wer­den doch auf der Arbeits­platte appe­tit­li­che Dinge zube­rei­tet und andere inter­es­sante Dinge ange­stellt. – Spä­ter fiel mir dann noch Amboss ein, doch das böte sich wohl eher für eine Text­schmiede an oder für ein Web­log, in dem es ins­ge­samt grö­ber zur Sache geht.

Nach­trag vom 28.12.08: Eine wei­tere Alternative:

Noch neuer: Lexikalikers Maschinenraum

Oder in Kom­bi­na­tion mit dem her­vor­ra­gen­den Plugin „Ligh­ter Admin Menu“:

Noch neuer: Lexikalikers Maschinenraum

2 Kommentare zu „Das Ende meines Tellerrands“

  1. Ist ein „Dash­board“ nicht eigent­lich ein Arma­tu­ren­brett? Könnte man ja auch mit „Cock­pit“ ein­deut­schen… ;-)

  2. Letz­te­res wäre natür­lich die Ein­deut­schung schlecht­hin – oder sollte man dazu viel­leicht bes­ser „Ver­deng­lischung“ sagen? ;-) „Arma­tu­ren­brett“ ist zwei­fel­los die kor­rekte Über­set­zung, aber für den Normal-Blogger sicher etwas sper­rig. Für mich dann lie­ber die „Misch­bat­te­rie“ :-)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top