Wundersame Welt der Waren (17)

Ver­pa­ckungs­texte gehö­ren sicher nicht zur span­nends­ten Lek­türe, doch wer sich ihnen stellt, fin­det zuwei­len Bemer­kens­wer­tes. Moti­viert durch „WICHTIGER HINWEIS“ lese ich auf der Schach­tel eines Früch­te­tees (Heidelbeer-Vanille-Aroma, 20 Dop­pel­kam­mer­beu­tel, ein­zeln kuvertiert):

Sicheres Lebensmittel

„Nur so erhal­ten Sie ein siche­res Lebens­mit­tel!“ – ? Wel­che Unsi­cher­heit lau­ert denn in die­sem Tee? Und warum besteht sie nach fünf­mi­nü­ti­gem Zie­hen nicht mehr? Irgend­wann werde ich mal mei­nen gan­zen Mut zusam­men­neh­men, den Früch­te­tee nur 4,5 Minu­ten zie­hen las­sen und der Gefahr tap­fer ins Auge bli­cken (die viel­leicht dadurch bedingte Blog-Pause bitte ich zu entschuldigen).

Anm.: Die beson­dere For­mu­lie­rung „min­des­ten 5–8 Minu­ten“ lasse ich jetzt mal unkommentiert.

← vor­he­rige | Wun­der­same Welt der Waren | nächste →

10 Kommentare zu „Wundersame Welt der Waren (17)“

  1. bak­te­rien, viren, krab­bel­tiere. kräu­ter kom­men schließ­lich aus der natur (Iiiiih­gitt) und sind nicht ste­ril, und sagrotan beein­träch­tigt den geschmack ;)

    ich hatte mal den umge­kehr­ten fail, ähm, fall – in einem omi­nö­sen „café“ auf dem knüll würde mir tee mit lau­war­men was­ser ser­viert – wegen der ver­brü­hungs­ge­fahr (und weil man sie dafür ver­kla­gen könnte) durf­ten sie angeb­lich kein frisch gekoch­tes benutzen…

  2. Nun, da ich die­sem Hin­weis weder bei einem ande­ren Tee noch bei weni­ger behan­del­ten Lebens­mit­teln begeg­net bin, möchte ich aus­schlie­ßen, dass er wirk­lich der Unge­zie­fer­be­kämp­fung gilt. Gab es viel­leicht einen Vor­fall, der zu die­ser befremd­lich anmu­ten­den For­mu­lie­rung geführt hat? Wun­dern würde es mich nicht.

    Beim lau­war­men Tee­was­ser (zwei­fel­los ein geschmack­li­cher Höhe­punkt) stand man wohl unter dem Ein­fluss der US-amerikanischen Gerichts­ent­schei­dung, bei der einem Kun­den einer Fast-Food-Kette wegen Ver­brü­hun­gen mit hei­ßem Kaf­fee eine hohe Scha­dens­er­satz­zah­lung zuge­spro­chen wurde.

  3. Der Manschettenknopf

    Doch, doch,
    die­ser Hin­weis ist seit eini­ger Zeit auf allen (? – zumin­dest aber vie­len) Kräuter- und Früch­te­tees zu finden.
    Ich war auch sehr über­rascht und amü­siert als ich ihn zum ers­ten mal sah.
    Hab aber auch schon den ein oder ande­ren gefähr­li­chen Tee getrunken…
    Selbst im Büro­all­tag – immer ein Leben am Limit. Ich kam mir vor wie Indiana Jones.

  4. Michael, the Lip­ton warning is strange – to me it sounds as if the cus­to­mer is con­si­de­red totally stu­pid. On the other hand there may be one or the other to whom this applies …

    The mis­sing images in Google Trans­late were a side effect of my mea­su­res against hot­lin­king. I have chan­ged the con­fi­gu­ra­tion so the images should be dis­played now.

  5. Pingback: Sawdust clay – Make your own pencil set » Bleistift

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top