“UNIVERSAL” №2

“UNIVERSAL” №2

Ich weiß nicht, woher diese Halb­stifte stam­men und wie alt sie sind, aber ihr Name gefällt mir ein­fach zu gut, als dass ich sie in der Schub­lade ver­schwin­den lasse, ohne sie hier zu zeigen.

14 Kommentare zu „“UNIVERSAL” №2“

  1. Sind der­ar­tige Halb­stifte im nor­ma­len Han­del erhält­lich oder sind sie nor­ma­ler­weise kos­ten­lose Zugabe zu ande­ren Pro­duk­ten, Wer­be­ar­ti­kel, etc.?

  2. Maped sells half-sized pen­cils cal­led ‘black peps’ for their com­pas­ses. I saw them in France. And, of course, there is IKEA :).

  3. Oha! Ange­sichts der zahl­rei­chen Spe­zi­al­stifte, die man für das Mar­kie­ren auf Kno­chen benö­tigt, muss die Ein­spa­rung durch den Umstieg auf IKEA-Bleistifte immens sein ;-)

  4. Viel­leicht waren die Stifte mal eine Zuga­ben, wenn man Noten der Uni­ver­sal Edi­tion kaufte?

  5. Das halte ich für unwahr­schein­lich, auch des­halb, weil der Musik­ver­lag nicht als „UNIVERSAL“, son­dern als „Uni­ver­sal Edi­tion“ auftritt.

  6. Wahr­schein­lich haben Sie recht, mir kam der Gedanke nur weil der kurze Blei­stift bei vie­len zum Üben dazu­ge­hört und weil die Farbe der Stifte derer der Noten­um­schläge vie­ler Aus­ga­ben der Uni­ver­sal Edi­tion so in etwa ent­spricht. Aber ver­mut­lich liege ich falsch, da haben Sie wohl recht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top