Der gelbe Stein

In der Nähe mei­nes Arbeits­plat­zes soll ein Stein die Auto­fah­rer davon abhal­ten, direkt vor den Fahr­rad­stän­dern zu par­ken, doch lei­der ist er nur 60 cm hoch und wiegt bloß 200 kg, so dass er leicht über­se­hen wird. Nach­dem bereits einige Karos­sen Kon­takt mit dem Stein hat­ten und ihn dabei – wen wundert’s – auch ver­scho­ben haben, hat man ihm kürz­lich meh­rere Schich­ten einer auf­fäl­li­gen Lackie­rung spen­diert (man mun­kelt, er bekäme noch eine nachleuchtende).

Gelber Stein

Hier sieht man den Stein (gelb, etwa Bild­mitte) wäh­rend der Aus­übung sei­ner Funktion.

Ich weiß nicht, ob der Stein sei­nen Zweck jetzt bes­ser erfüllt, erfreue mich jedoch an des­sen deko­ra­ti­ver Wir­kung und den Reak­tio­nen mei­nes krea­ti­ven Umfelds auf die­ses unge­wöhnliche Objekt.

Gelber Stein

Auf die­sem farb­ma­ni­pu­lier­ten Bild erkennt man den gel­ben Stein noch etwas besser.

Mit Span­nung erwarte ich wei­tere Gescheh­nisse rund um den gel­ben Stein. Gönnt man ihm schwarze Strei­fen, um seine absper­rende Wir­kung zu stei­gern? Fixiert man ihn mit Be­ton? Erhält er eine war­nende Beschrif­tung? Wird er nach ISO 9000 zer­ti­fi­ziert? For­mie­ren sich ein Fan­club oder eine Bürger­initiative? Ich werde berichten.

Gelber Stein

Der gelbe Stein (ver­grö­ßerte Darstellung)

Liebe Ver­ant­wort­li­che, macht bitte unse­ren All­tag noch bun­ter und stellt wei­tere Hin­gucker auf!

6 Kommentare zu „Der gelbe Stein“

  1. Ein böses, abschre­cken­des Smi­ley­ge­sicht muss drauf, kla­rer Fall!

    Dank Color­key wirkt das irgend­wie rich­tig schön absurd, also falls der Stein bald nicht mehr da ist hat er bei Lynch und Co eine Haupt­rolle ergat­tern können! :)

  2. Eine her­vor­ra­gende Idee! Ja, ein böser Smi­ley würde die Fahr­zeuge (und sicher nicht nur die) zuver­läs­sig auf Abstand halten.

    Die­ser Stein wirkt wirk­lich unsin­nig. War er unla­ckiert viel­leicht noch erträg­lich, so hat ihn die Lackie­rung zu einem selt­sam anmu­ten­den Fremd­kör­per gemacht. Lynch und Co. passt – ich kann mir den gel­ben Stein gut vor dem roten Vor­hang oder neben dem rücks­wärts spre­chen­den Zwerg vorstellen :-)

  3. Das Ein­zeich­nen einer wei­ßen Linie, das Auf­stel­len eines Schil­des hätte nicht funk­tio­niert? Statt des­sen lässt man Obelix einen abge­nutz­ten Hin­kel­stein hinsetzen?

    Ich greife mal zu einer sehr weit her­ge­hol­ten Asso­zia­tion. Steine oder Beton haben noch nie rich­tig funk­tio­niert um Fahr­zeuge abzu­hal­ten. Die hier http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Eifel_westwall2.jpg&filetimestamp=20080224204740 auch nicht, da soll es das gelbe Spiel­zeug richten?

  4. Eine weiße Linie zur Absper­rung hätte auch den Vor­teil, dass die in die­ser Ecke her­um­kur­ven­den Lie­fer­wa­gen bes­ser hät­ten ran­gie­ren kön­nen. Warum man nicht die­sen Weg gewählt hat, kann ich mir nur dadurch erklä­ren, dass man dann viel­leicht mit Knol­len hin­ter­her sein müsste.

    Der abge­nutzte Hin­kel­stein (schöne For­mu­lie­rung!) hatte übri­gens frü­her eine andere Auf­gabe, denn er sollte Trans­por­ter davon abhal­ten, ein Glas-Vordach zu ram­men. Nach­dem Pfos­ten diese Auf­gabe über­nom­men haben, wurde er ver­setzt. – Ja, Steine und Beton sind da wirk­lich keine Lösung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top