Stille Beobachter (38)

Wasserkocher Siemens CTWK9B

Kräf­tig ein­ge­heizt bekommt die­ser stille Beob­ach­ter, sitzt er doch an der Ober­kante eines Was­ser­ko­chers. Oben­drein hat er eine ver­ant­wor­tungs­volle Auf­gabe: Er hält den Deckel von innen zu und gibt ihn erst auf Druck von außen frei. Was mag ihn wohl mehr fordern?

← vor­he­ri­ger | Stille Beob­ach­ter | nächs­ter →

4 Kommentare zu „Stille Beobachter (38)“

  1. Ahhh, I am glad to see this stille beob­ach­ter. It has been so long since your last post that I was worried they had finis­hed their obser­va­tions and repla­ced you with the doppleganger-android they have been busily manu­fac­tu­ring with the data from their studies.

  2. Kiwi-d, thank you for your com­ment. You’re right – there has been a pause of more than a year bet­ween no. 36 and no. 37 so I already felt a little uncom­for­ta­ble but luck­ily I haven’t been repla­ced by a clone yet. Well, at least I don’t see mys­elf as one so these inva­ders must be very cle­ver (they have, for example, never tal­ked to me as not to reveal their plan).

  3. Ich habe auch den Stille Beob­ach­ter vermisst. :-)

    Er sieht ein Biss­chen über­ra­schet aus – oder? Nach die Ani­ma­ti­ons­kon­ven­tio­nen sind Kreuze im Augen: Tod oder Bewusst­lo­sig­keit – hof­fent­lich lebt er noch?

    „Er hält den Deckel von innen zu und gibt ihn erst auf Druck von außen frei. Was mag ihn wohl mehr for­dern?” Sehr schön – ganz „Goethe- isch“.
    MvG
    Henrik

  4. Danke, Hen­rik! :-) Du hast recht – die Kreuze in den Augen bedeu­ten im Comic nor­ma­ler­weise nichts Gutes, doch in die­sem kon­kre­ten Fall kann ich bestä­ti­gen, dass sich der stille Beob­ach­ter trotz allem wohl fühlt. Na ja, zumin­dest hat er sich noch nicht bei mir beschwert … ;-)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top