Backware

Ges­tern abend an der Theke der „Glo­cken Bäcke­rei“1 in der ört­li­chen REWE-Filiale: Eine Feh­ler­mel­dung des Betriebs­sys­tems Micro­soft Win­dows auf der dem Kun­den zuge­wand­ten und meist Reklame wie­der­ge­ben­den Anzeige.

BackShop.exe hat einen Feh­ler fest­ge­stellt und muss been­det werden.

Ich fand den Namen „Bäcker­brot“ für das gerade ent­stan­dene Back­werk plötz­lich gar nicht mehr so schlimm und habe mich mit der Ver­käu­fe­rin gefreut, dass sich die Kas­sen­schub­lade noch von Hand öff­nen ließ. – Neben­bei: Warum man den been­det, der den Feh­ler festge­stellt, und nicht den, der ihn ver­ur­sacht hat, ist sicher auch noch einen Gedan­ken wert.

  1. Ja, ohne Bin­de­strich.

6 Kommentare zu „Backware“

  1. Klasse! Manch­mal wünschte ich, ich könnte für die Soft­ware die ich schreibe, eben­falls die Namens­ge­bung beein­flus­sen. Die Benut­zer würde es bestimmt unter­hal­ten, oder wenigs­tens verstören.

  2. Das wäre etwas Fei­nes, und ich bin sicher, dass Du mit Dei­nen Namen gro­ßen Erfolg hät­test. Ich zumin­dest würde als Benut­zer alles ver­su­chen, um sie ange­zeigt zu bekommen!

  3. Warum man den been­det, der den Feh­ler festge­stellt, und nicht den, der ihn ver­ur­sacht hat, ist sicher auch noch einen Gedan­ken wert.

    Da steckt Sys­tem dahin­ter und es scheint zur mensch­li­chen Natur zu gehö­ren, das hat schon Carl von Ossietzky gewußt:

    »In Deutsch­land gilt der­je­nige als viel gefähr­li­cher, der auf den Schmutz hin­weist, als der, der ihn gemacht hat.«

  4. Ich finde es immer wie­der inter­es­sant, wenn man durch sol­che Feh­ler­mel­dun­gen daran erin­nert wird, an wel­chen Stel­len der All­tags­welt schnöde PCs das Ruder über­nom­men haben. 

    Beson­ders schön sind immer wie­der blaue Bild­schirme, „Schutz­ver­let­zun­gen“ und ähn­li­che Grüße von Bill Gates, wenn sie mit­ten in der Oper auf der Über­ti­te­lungs­an­lage erschei­nen. Das habe ich schon mehr­mals erlebt. Die armen Sän­ger tra­gö­die­ren sich die Seele aus dem Leib, und das Publi­kum hat einen Lacher, den auf der Bühne nie­mand ver­steht. Herrlich.

  5. In der Tat! Der­ar­ti­ges ver­schafft über­ra­schende und gar nicht zum Thema pas­sende Ein­bli­cke. Auf der vor­letz­ten Paper­world fiel mir ein hoch­for­ma­tig ste­hen­der Flach­bild­schirm auf, der mor­gens be­eindruckend für Geschäft­li­ches warb, abends jedoch einen Blue­s­creen zeigte (was im Hoch­for­mat noch selt­sa­mer aus­sieht). – Reine Anzei­ge­pro­bleme sind noch harm­los, doch bei so manch ande­ren Gerä­ten wären diese PC-typischen Aus­fälle alles andere als unterhaltsam.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top