Alte Schule Schwarzer Elefant 

Ampfel

Ampfel

Stichwörter: Sprache

9 Kommentare zu „Ampfel”

  1. zonebattler

    Nett. Aber vorher stünde mir der Sinn nach einer herzhaften Paprikampel! :-)

  2. Lexikaliker

    Auch sehr lecker und nicht minder gesund! Dagegen ist ‚ne Ampelmuse richtig eintönig.

  3. Henrik

    kein Ampfelmann?

  4. Lexikaliker

    Nun, hin und wieder ampfel ich hier ein bisschen rum ;-)

  5. zonebattler

    Ich bezweifle ja, daß man -im Gegensatz zu der von mir vorgeschlagenen Paprikampel- eine farblich passende Ampelmuse hinbekäme…

  6. Lexikaliker

    Ich auch – deswegen „eintönig”, da nicht in einem farblichen Dreiklang verfügbar ;-)

  7. PencilAnna

    Einspruch, Euer Ehren!
    Die unreife Pampelmuse ist grün, die reife ist gelb und die Variante „rosé” ist annähernd rot.
    (gut kluggeschi****) :-)

  8. Lexikaliker

    In der Tat! Dann hätten wir ja noch ein vitaminöses Trio ;-)

  9. Lexikaliker

    Die Ampfel als Beispiel für eine kundenfreundliche Lebensmittelkennzeichnung im Artikel „Bewegung bei Vorschulkindern: Empfehlungen und Wirklichkeit” im Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel (4. Jahrgang 2011, Nummer 2; PDF).

    Die Ampfel; im Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel

    (zum Vergrößern anklicken)

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK