Stift und Stil (2)

Vom japa­ni­schen Kunst­hand­wer­ker „Craft A“, der bereits Ver­län­ge­rer aus Acryl gefer­tigt hat, stammt diese attrak­tive Blei­stift­kappe mit Clip aus dem glei­chen Material.

Bleistiftkappe von„Craft A” aus Japan

Im Innern der 57 mm lan­gen und 11,5 mm dicken Kappe sorgt ein pfif­fig geform­tes Blech mit vier Federn für den siche­ren und scho­nen­den Halt auf dem Blei­stift. Die Wand­stärke ist mit 2 mm groß­zü­gig dimen­sio­niert, und der hemd­en­ta­schen­freund­li­che Clip sitzt fest.

Bleistiftkappe von„Craft A” aus Japan

Die in elf bun­ten Vari­an­ten ange­bo­tene Blei­stift­kappe ist bei Bun­doki für 1050 Yen (knapp 8 Euro) zu haben.

6 Kommentare zu „Stift und Stil (2)“

  1. Prak­tisch – Qua­dra­tisch und Gut? Nein – aber: Wow!
    Schließ­lich ein Modell, das mei­ner Leibe des Faber Cas­tell per­fekte Blei­stift Ver­län­gern bedro­hen kann.
    Klasse – sehr schön, Ich muss Bun­doki ein­mal besuchen.

    mvG.
    Henrik

  2. Es freut mich, dass Dir diese Kappe gefällt – sie ist wirk­lich schön und auch prak­tisch, auch wenn sie im Gegen­satz zum „Per­fek­ten Blei­stift“ kei­nen Spit­zer enthält.

    Ein Besuch bei Bun­doki lohnt sehr, aber Vor­sicht: Man läuft Gefahr, mehr zu bestel­len, als man eigent­lich möchte ;-)

  3. Aber das ist doch keine dumme Frage! All­ge­meine Anga­ben habe ich nicht, son­dern kann nur von Bun­doki spre­chen; da lagen die Ver­sand­kos­ten mei­ner letz­ten Bestel­lun­gen, die ich meist mit ande­ren auf­ge­ge­ben habe, zwi­schen 12 und 20 Euro. Aller­dings war da auch oft Papier bei, was die Sen­dun­gen recht schwer gemacht hat.

  4. Prima, das bie­tet mir doch schon mal einen Anhalts­punkt. Also eher nicht nur etwas für 3 Euro bestel­len, son­dern mal schaun, was man sonst noch so gerne hätte. Mein armes Konto …. die haben schöne Sachen da …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top