6 Kommentare zu „Sans“

  1. Mat­thias: Danke!

    Hen­rik: Ja, da hast Du recht. Für all jene, die sich fra­gen, was das soll: Die seri­fen­lo­sen Schrif­ten tra­gen oft „Sans Serif“ im Namen, also „ohne Seri­fen“ (letz­tere sind die fei­nen Stri­che an den En­den der Buch­sta­ben). Im gezeig­ten Bild jedoch gibt es nicht nur keine Seri­fen, son­dern auch keine (ehe­mals Leucht-)Buchstaben, so dass ich auf „Sans“, also „ohne“, kam.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top