Tombow dust CATCH

Bei der Suche nach Infor­ma­tio­nen zum Klas­si­ker „Mono“ von Tom­bow1, den zu bekom­men kniff­lig gewor­den ist2, bin ich auf zwei neue Radie­rer des japa­ni­schen Her­stel­lers gesto­ßen. Einer davon ist der „dust CATCH“, und der hat mich ange­nehm über­rascht3.

Tombow dust CATCH

Der schwarze, recht wei­che und 55 × 23 × 11 mm große „dust CATCH“ hat eine Beson­derheit: Wäh­rend andere Radie­rer Krü­mel hin­ter­las­sen, rol­len sich seine zusam­men und blei­ben an ihm hän­gen, so dass das Papier sau­ber bleibt. Dar­über hin­aus arbei­tet er nicht nur bes­ser als die ande­ren mir bekann­ten schwar­zen Radie­rer, son­dern kann es auch mit guten hel­len auf­neh­men. Ganz gleich, ob Blei­stifte unter­schied­li­cher Här­ten oder radier­bare Farb­stifte – der „dust CATCH“ ent­fernt sie gründ­lich, papier­scho­nend und ohne abzufär­ben4.

Tombow dust CATCH

Den mit umge­rech­net 1 Euro güns­ti­gen und lei­der nur in Japan erhält­li­chen „dust CATCH“ kann ich sehr empfehlen.

Nach­trag vom 4.6.12: Die Web­site von Tom­bow zeigt nur einen klei­nen Teil der Pro­dukte, doch der Gesamt­ka­ta­log führt neben dem Mono auch die ande­ren Radie­rer auf.

  1. Die Ursprünge des Unter­neh­mens gehen zurück ins Jahr 1913. Die Marke „Tom­bow“ wurde erst­mals 1927 benutzt, und der Radie­rer „Mono“ kam 1969 auf den Markt.
  2. Es wun­dert mich, dass Tom­bow die­sen und die ande­ren auf pen­cil talk gezeig­ten Radie­rer nicht mehr im Sor­ti­ment führt.
  3. Der andere ist der „AIR touch“, doch den habe ich noch nicht getes­tet.
  4. Ja, man­che schwar­zen Radie­rer fär­ben unter bestimm­ten Umstän­den tat­säch­lich leicht ab. Löst viel­leicht das Fett der Haut den Farb­stoff?

7 Kommentare zu „Tombow dust CATCH“

  1. Das klingt wie der per­fekte Radie­rer! Mir gefällt die schwarze Farbe.

  2. Ja, die­ser Radie­rer macht wirk­lich den Ein­druck, per­fekt zu sein. Ich habe ihn jedoch erst seit ein paar Tagen im Gebrauch; mal sehen, ob mir noch etwas auf­fällt. – Schwarz gefällt auch mir gut, und die oran­gen Ele­mente auf der Hülle bil­den einen gelun­ge­nen Kon­trast dazu.

  3. Ich durfte den Radie­rer schon anfas­sen und aus­pro­bie­ren. Schön grif­fig, super Schmutz­auf­nahme, Toll!

  4. It’s a shame Tombow’s era­sers aren’t more widely avail­able — they’re pro­bably the best I’ve ever used. (Though the choice bet­ween a Pilot Foam and a Tom­bow Mono is a dif­fi­cult one.) These may show up on eBay in due course from the sel­ler in the Far East that seem to spe­cia­lise in slightly obscure Japa­nese sta­tio­nery, so maybe we’ll be able to get our hands on them that way.

  5. deh: Er ist wirklick klasse – ich benutze ihn schon seit eini­gen Tagen und konnte noch keine Schwä­chen finden.

    Koralatov: Yes, Tombow’s era­sers are top notch (bes­i­des the Pilot Foam and the Tom­bow Mono, the SEED Radar is also an excel­lent choice). I am sure too that the dust CATCH will appear on eBay soon but it already can be bought at Bundoki.

  6. I just recei­ved my Dust­Catch. Is by far the best era­ser I ever used. Its strange and fun to use. I have no rea­son to use Mars Plastic any­more, except the Mars Plastic last way lon­ger than Dust Catch. Also ano­t­her really good era­ser is Sakura Foam.

  7. I am happy to hear that you like this era­ser too! – I have the impres­si­ons that all foam era­sers are very good because of the way they work.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top