Auf der Suche nach dem perfekten Braun

Auf der Suche nach dem perfekten Braun

Kisho ist natür­lich der Goldstandard.

3 Kommentare zu „Auf der Suche nach dem perfekten Braun“

  1. Also,

    ich halte mal fest:
    – 1. Kisho scheint die Farbe über­haupt nicht zu interessieren:-)
    – 2. Der Farb­ton kann durch­aus sehr varia­bel sein (von dunk­ler am Kopf bis hel­ler an der Rute….
    – 3. Mir per­sön­lich gefällt die Nr. 6 (evtl. noch die 13) am besten.

    Schöne Grüße!
    Bernhard

  2. An ink named „Kisho Brown“ would be lovely! It would have to have good shading pro­per­ties, from pale beige to ches­t­nut brown…

  3. Bern­hard: 1. Ja, das stimmt – Kisho hat kurz an der Palette geschnüf­felt, und das war’s ;-) 2. Aller­dings! Und am Ende der Rute fin­det sich sogar Schwarz. 3. Nr. 6 ist die J. Her­bin Caroube the Chypre, die übri­gens sehr schön glit­zern kann, und Nr. 13 ist J. Her­bin Lie de Thé (mein Favorit).

    Sola: This would indeed be lovely! :-) I won­der if an ink with these shading pro­per­ties could be feasible.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top