Kurz notiert Caran d'Ache GRAFIK 

Dick und weich

Ein besonderes Verhältnis von Minen- zu Stiftdurchmesser gibt es beim ArtGraf soft carbon des portugiesischen Herstellers Viarco zu bestaunen.

Dick und weich

Der wasservermalbare Stift mit einem Durchmesser von 7,4 mm hat nämlich eine 5 mm dicke Mine:

Dick und weich

Fertigungstechnisch ist das sicher eine Herausforderung, und so sei der nicht ganz zentri­sche Sitz der Mine verziehen.

Dick und weich

Gespitzt mit dem CARL Angel-5 Royal

Erwartungsgemäß ist die Abgabe nicht ganz sauber, doch der matte, tiefschwarze Abstrich erfreut.

Stichwörter: Viarco

4 Kommentare zu „Dick und weich”

  1. Matthias

    Eine Mine mit einer hauchdünnen Schicht Holz drumherum. Das letzte Bild ist das wohl ungewöhnlichste Bleistiftbild, das ich bisher gesehen habe…

  2. Lexikaliker

    Das Holz ist wirklich sehr dünn – säße die Mine exakt zentrisch, wäre die Wandung nur 1,2 mm dick; hier ist sie an einer Stelle sogar noch dünner. – Die Spitze im letzten Bild ist beim Aufsetzen des Stifts natürlich sofort abgebrochen, aber bei diesem Stift ist eine solche Spitze ja weder erwünscht noch sinnvoll. Die leichte Verformung der Spitze kommt wohl vom Spitzstopp, der die weiche Mine etwas gestaucht hat.

  3. deh

    Was für ein Brummer!

  4. Lexikaliker

    Allerdings! So einem Apparat begegnet man nicht alle Tage.

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK