Stille Beobachter (31)

Verkabelung an Bürocontainern

So ’n locke­ren Pos­ten wie die­ser lus­tige Ver­tre­ter hätt‘ ich auch gern – als Außen­dienst­ler eine lei­tende Funk­tion in der Ener­gie­ver­sor­gung beklei­den, aber den lie­ben lan­gen Tag läs­sig abhän­gen. Kein Wun­der, dass der sich so freut!

← vor­he­ri­ger | Stille Beob­ach­ter | nächs­ter →

2 Kommentare zu „Stille Beobachter (31)“

  1. Das ist ja fabel­haft, Herr Lexi­ka­li­ker! Und er ver­brei­tet bei sei­ner Tätig­keit so gute Laune, auch wenn seine Bäck­chen noch ein wenig blaß sind. Ein smar­tes Smi­ley eben, sorgt für Span­nung und Freude :-)

  2. Danke für die Blu­men! :-) Die vor­nehme Blässe der Backen mag von der Aus­rich­tung des stil­len Beob­ach­ters gen Nor­den her­rüh­ren, doch ange­sichts der Tem­pe­ra­tu­ren die­ses Som­mers war dies sicher eine kluge Wahl.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top