Farbenfroh verlängern

Wer mit der doch recht kar­gen Aus­wahl an Blei­stift­ver­län­ge­rern hier­zu­lande nicht zufrie­den ist, dem seien die Modelle der Marke „Rosetta“ im iPenS­tore empfohlen.

Bleistiftverlängerer von Rosetta

Das aus Metall sowie Kunst­harz gefer­tigte und in 15 Vari­an­ten erhält­li­che Zube­hör ist gut 100 mm lang, hat ein 20 mm lan­ges, ange­nehm gerän­del­tes Griff­stück, wiegt knapp 13 Gramm und ist durch­ge­hend 12 mm dick. – 95 mm des Stifts fin­den Platz im Innern, doch bereits zehn Mil­li­me­ter rei­chen für den siche­ren Halt.

Bleistiftverlängerer von Rosetta

Ein genauer Blick zeigt die gute Ver­ar­bei­tung: Die Ober­flä­chen sind glatt, der Über­gang zwi­schen Metall und Schaft ist sau­ber und die sechs­ge­teilte Klem­mung arbei­tet zuverlässig.

Bleistiftverlängerer von Rosetta

Der Ver­län­ge­rer von Rosetta, des­sen Gebrauchs­ei­gen­schaf­ten ich für her­vor­ra­gend halte, kos­tet etwa 9,60 Euro und wird auch im eBay-Shop von Street­Fair angeboten.

6 Kommentare zu „Farbenfroh verlängern“

  1. Sehr schöne Fotos – danke! Ich hatte die­ses Ver­län­gern selbst auf der www ein­mal gefun­den – aber hier sieht er noch viel schö­ner aus!
    Ich muss bestimmt bald einen kau­fen :-). Weißt du, ob er auch mit einen Clip gibt? 

    MvG.
    Henrik

  2. Hen­rik, danke für Dei­nen Kom­men­tar und Deine net­ten Worte.

    Die Far­ben die­ser Exem­plare sind wirk­lich schön, und im Gegen­satz zu manch ande­ren Model­len von die­sem Her­stel­ler sind sie nicht so trans­pa­rent, als dass man das Metall im Innern sehen könnte (ich finde, dies stört ein biss­chen). Weit­aus zurück­hal­ten­der, in mei­nen Augen jedoch nicht min­der attrak­tiv ist diese schwarz­weiß mar­mo­rierte Ausführung:

    Bleistiftverlängerer von Rosetta

    Eine Vari­ante mit Clip kenne ich lei­der nicht, und ich habe auch noch kei­nen Clip gefun­den, der sich umnut­zen ließe. Prak­tisch wäre ein sol­cher aller­dings schon, nicht nur zur Befes­ti­gung, son­dern auch als wirk­sa­mes Mit­tel gegen das Wegrollen.

  3. Danke für den Hin­weis und die Rück­mel­dung! Ich kenne (und nutze) diese Clips, bevor­zuge aber die etwas güns­ti­gen Vari­an­ten (diese und jene), die ich auch vor Ort bekom­men kann (soweit ich weiß, wer­den sie von Carta Pura vertrieben).

  4. Zunächst ein­mal ein herz­li­ches Dan­ke­schön für diese wun­der­vol­len Sei­ten. Ich stö­bere gern in den spä­ten Abend-, eher wohl frü­hen Mor­gen­stun­den in die­sem Blog.

    Doch nun zu den empf. Clips: Ich scheue mich davor diese Metall-Spiralenclips zu ver­wen­den, weil ich um die Ober­flä­chen der Stifte fürchte (egal, ob Bel­si­tift, Kugel­schrei­ber oder Füllfederhalten).

    Hast Du ent­spre­chende Erfah­run­gen und könn­test ggfs. Entwarnen?

    Viele herz­li­che Grüße
    Bernd

  5. Danke für Deine Worte, die mich sehr freuen!

    Ich habe zwar noch keine Lang­zeit­er­fah­run­gen und auch nur Clips aus zwei Quel­len (Manu­fac­tum und Carta Pura), doch bis jetzt musste ich noch keine Krat­zer bekla­gen. Da ich jedoch nicht weiß, ob diese Clips wei­ter­hin so sorg­fäl­tig gefer­tigt wer­den und die ande­ren erhält­li­chen Clips genauso scho­nend arbei­ten, kann ich keine gene­relle Ent­war­nung geben, auch aus dem Grund, dass ich nicht weiß, wie emp­find­lich die Ober­flä­chen ande­rer Schreib­ge­räte sind. Sicher spielt auch die Dicke des Stifts eine Rolle – auf einen dicke­ren Fül­ler wird die Spi­rale stär­ker drü­cken als auf einen Blei­stift, was die Kratz­ge­fahr natür­lich vergrößert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top