Wie meinen?

Merk­wür­dige Wer­bung gibt es zuhauf, doch diese ist von ganz beson­de­rer Qualität.

Wie meinen?

Was um alles in der Welt ist ein „Hauch leich­ter Koh­len­säure“? Und von wel­cher Denkfähig­keit des Publi­kums gehen die dafür ver­ant­wort­li­chen Wer­be­tex­ter eigent­lich aus?

Wie meinen?

Aber viel­leicht gehöre ich ja ein­fach nicht zur Ziel­gruppe des sanf­ten Rhön-Sprudels mit ei­nem … – nein, ich möchte es nicht wiederholen.

5 Kommentare zu „Wie meinen?“

  1. 1 kg leichte Koh­len­säure ist nun mal viel leich­ter als 1 kg schwere Kohlensäure.

  2. Auch die Eli­sa­be­then­quelle haucht:

    Wie meinen?

    Ver­mut­lich haucht man auch hier haupt­säch­lich sol­che Kun­den an, von denen man annimmt, sie hät­ten ihren Ver­stand bereits vor lan­ger Zeit ausgehaucht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top