Tier und Tuch

Die erste Begeg­nung mit dem Tenu­gui, dem tra­di­tio­nel­len japa­ni­schen Hand­tuch aus dün­ner und bunt gefärb­ter oder bedruck­ter Baum­wolle, hatte ich vor knapp vier Jah­ren, als ich mir zwei geschmack­voll und the­ma­tisch pas­send bedruckte Exem­plare zuge­legt habe. Seit­dem habe ich immer wie­der mal nach schö­nen Stü­cken geschaut; dabei bin ich kürz­lich auf eine Beson­der­heit gestoßen.

Tier und Tuch

Der Her­stel­ler Hama­mo­nyo hat sich 2005 die Idee des Tenugui-Buchs schüt­zen las­sen. Für die­ses wird das etwa 30 × 90 cm große Tuch ein­mal längs und dann im Zick­zack gefal­tet und mit zwei Schlau­fen zusam­men­ge­hal­ten. Diese Bücher gibt es in zahl­rei­chen Vari­anten, und als ich das Tenu­gui „Was Hunde den­ken“1 sah, war es um mich geschehen.

Tier und Tuch

Das in mei­nen Augen sehr schöne Tenu­gui stellt einige Hunde dar, dar­un­ter – wenn ich es rich­tig sehe – ein paar der tra­di­tio­nel­len japa­ni­schen Ras­sen wie z. B. den Akita.

Tier und Tuch

Eines der schö­nen Details: Wäh­rend die Vor­der­seite des Buchs einen Hund von vorne zeigt, ist auf der Rück­seite einer von hin­ten zu sehen. – Wie gerne würde ich alle japani­schen Schrift­zei­chen die­ses Tenu­guis lesen können …

Tier und Tuch

Da noch ein zwei­tes Exem­plar unter­wegs ist, das in der gebun­de­nen Form blei­ben wird, habe ich die­ses geöffnet.

Tier und Tuch

Wun­der­schön, erst recht mit Kisho!

  1. Über­set­zung des Anbie­ters.

10 Kommentare zu „Tier und Tuch“

  1. kannst Du mal ein detail-foto der schrift­zei­chen posten?
    viel­leicht bekommt man mit einem kanji-lexikon was dazu raus. :)

  2. Gerne! Hier:

    Tier und Tuch

    Tier und Tuch

    Tier und Tuch

    Tier und Tuch

    Wenn ich es rich­tig sehe, ist es jedoch nicht nur Kanji, son­dern auch Katakana und Hira­gana. Die letz­ten drei Zei­chen (濱文様) ste­hen für den Fir­men­na­men. – 犬 heißt „Hund“, aber das war’s dann schon bei mir ;-)

  3. Im ers­ten Bild, die rechte Reihe bedeu­tet glaube ich „In Ord­nung“ oder „gesund“ in Japa­nisch und „tol­ler Ehe­mann“ auf Chi­ne­sisch, aber das ist ja lei­der nicht der Satz den Du wis­sen willst.

  4. Danke für diese Details! Das klingt ja schon mal sehr gut :-) Ich würde gerne alles auf die­sem Tuch lesen kön­nen, und so bin ich für jeden Hin­weis dankbar.

  5. Meine Frau kennt die drei Zei­chen auf der Rück­seite, meint aber, dass die drei Zei­chen zusam­men, zumin­dest im Chi­ne­si­schen, kei­nen Sinn erge­ben. Viel­leicht ist es ein Name? Ich nehme an es ist Hama­mo­n­yos Name in Kanji geschrieben.

  6. Hoppla, dar­auf hin­zu­wei­sen habe ich ver­ges­sen – ja, das ist Hama­mo­n­yos Name in Kanji (zum Namen gehö­ren auch noch drei Punkte, die die­sen Zei­chen nach­ge­stellt wer­den). Ich habe mei­nen Kom­men­tar mit den Scans ergänzt.

  7. Hi Gun­ther,

    Please tell Kisho that these cha­rac­ters mean: (left to right)

    (first pic­ture)
    Inu no tsub­u­yaki…: Mut­te­rings of a dog
    O-kiku nare­ru­kana? : Could [I/this] become bigger[grow up]?
    Daijo-bu! : Everything’s OK!

    (second pic­ture)
    Fu-mu: Hmmm…
    Do-o? : How’s that?
    Ona­ka­suita..: I’m hungry…
    Kyaho-!: Hooray!

  8. (third pic­ture)
    Jit­s­uwa kuta­ku­tada~ : Actually I’m dog tired!
    Okot­te­ma­sen! : I’m not angry!
    Kanashiku ari­ma­sen: I’m not sad.

    (fourth pic­ture)
    Maka­sete~! : Leave it up to me!

    Alt­hough Kisho, being an intel­li­gent dog of Japa­nese blood, may have unders­tood his mother tongue already? :)

    (Note: I have not fol­lo­wed stan­dard trans­li­te­ra­tion rules but rather have spel­led it so that you have an idea of what it actually sounds like. Also, I have gues­sed at the mea­ning where gram­ma­ti­cal com­pon­ents are missing.)

  9. Mat­thias: I know what you mean about „大丈夫“ – in Korean the mea­ning is more or less the same ;)

  10. Wow, that’s great – thank you very much, Sola! I am not sure if Kisho has unters­tood it already; if yes he hasn’t told me about it yet ;-)

    Yes­ter­day ano­t­her dog-themed tenu­gui book came in, namely the てぬぐい本 和犬 with Jap­anese dogs. Here’s the page with the Shiba (click to enlarge):

    Tier und Tuch

    柴犬 means „Shiba Inu“; I assume that 子犬 means „small dog“, i.e. „puppy“ in this case.

    An while we’re at it: Hama­mo­nyo has (or had, it’s not lis­ted any­more) a Shiba tenu­gui too (click to enlarge):

    Tier und Tuch

    A small cloth with this motif is still availabe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top