Granate 1938–1980 Sonntag 

„Janus”

„Janus”

Werbemotiv 1910/1920

Danke an Faber-Castell für den Scan!

Stichwörter: A.W. Faber, Museum, Reklame

4 Kommentare zu „„Janus””

  1. Matthias

    Das S am Ende von Janus ist besonders schön.

  2. Lexikaliker

    Das S ist wirklich schön! Sehr gut gefällt mir auch das K.

  3. Bernhard

    Bei der Werbung handelt es sich um „Gebrauchsjugendstil”, besonders schön zu erkennen am Medaillon mit dem doppelköpfigen Janus, das sich so auch an einer Hausfassade in Prag oder in München finden könnte.

  4. Lexikaliker

    Danke für dieses Detail! Ja, der doppelte Kopf würde sich auch gut an einer Fassade machen.

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit den Hinweisen zum Datenschutz einverstanden.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK