Faber-Castell Jumbo Grip Bicolor

Seit April auf dem Markt ist der Jumbo Grip Bico­lor von Faber-Castell mit roter und blauer Mine.

Faber-Castell Jumbo Grip Bicolor

Der drei­flä­chige Stift mit der im Jahr 2001 ein­ge­führ­ten „Soft-Grip-Zone“ ist knapp 10 mm dick1 und hat die übli­che Länge von 17,5 cm.

Faber-Castell Jumbo Grip Bicolor

Die Material- und Ver­ar­bei­tungs­qua­li­tät des aus Zeder gefer­tig­ten Jumbo Grip Bico­lor emp­finde ich als sehr gut: Der sil­bern glän­zende Was­ser­lack, die Grip-Punkte und die Prä­gun­gen sind makel­los; auch an der Ver­lei­mung der Holz­hälf­ten und der Mine gibt es nichts auszu­setzen. – Neben den übli­chen Kenn­zeich­nun­gen im mitt­le­ren Teil des Stif­tes fin­det sich auf der roten Hälfte eine zwei­stel­lige Blind­prä­gung2.

Faber-Castell Jumbo Grip Bicolor

Die etwa 4,3 mm starke Mine hat eine sau­bere Abgabe und eine sowohl für das Schrei­ben als auch das Malen ange­nehme Härte; erwar­tungs­ge­mäß ist sie nur ein­ge­schränkt radier­bar. Es macht Freude, den Jumbo Grip Bico­lor zu benut­zen: Er glei­tet recht leicht, bie­tet eine gute Sät­ti­gung und behält seine Spitze lange. Dar­über hin­aus ist er ver­gleichs­weise wisch­fest und bruch­sta­bil. – Laut Faber-Castell soll die Mine was­ser­ver­mal­bar sein, doch das kann ich nicht bestätigen.

Faber-Castell Jumbo Grip Bicolor

Mit dem Möbius+Ruppert 602

Der Stift lässt sich im Hand- und im Kur­bel­spit­zer sehr gut spit­zen. Die feine, am Spitz­an­fall gut erkenn­bare Mase­rung des Zedern­hol­zes ist beeindruckend!

Faber-Castell Jumbo Grip Bicolor

Faber-Castell bewirbt den für Kin­der­hände gedach­ten Jumbo Grip Bico­lor als „[i]deal zum Sil­ben­tren­nen und Kor­ri­gie­ren“; er soll zudem das das Regel­ler­nen der Recht­schrei­bung vi­suell unterstützen.

Faber-Castell Jumbo Grip Bicolor

Von links: Spitze ab Werk, Möbius+Ruppert 602, West­cott iPoint ClassAct

Die unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung für den Faber-Castell Jumbo Grip Bico­lor beträgt 1,95 Euro.

Danke an Ste­phen von pen­cil talk für den Hin­weis auf die­sen groß­ar­ti­gen Rot-Blau-Stift!

  1. Durch­mes­ser des Umkrei­ses.
  2. Bei mei­nen Exem­pla­ren: d8 (April 2018?).

7 Kommentare zu „Faber-Castell Jumbo Grip Bicolor“

  1. Tolle Fotos und ein schö­ner Stift. Danke.
    ..und end­lich Mal ein geschei­ter Stift zum Sil­ben­tren­nen. Das geht immer so schlecht mit ande­ren Stif­ten die nicht spe­zi­ell für das Sil­ben­tren­nen designt sind 

  2. Danke, das freut mich!

    Ja, das stimmt – wie haben wir nur frü­her die Sil­ben­tren­nung ohne spe­zi­elle Stifte hin­be­kom­men ;-) Aber viel­leicht hilft es man­chen Kin­dern ja wirklich!

  3. Was­ser­ver­mal­bar ist der Stift übri­gens auch, ’n rich­ti­ger Kin­der­stift also!

  4. Das ist viel­leicht auch gut so, denn wenn ganz viele den Jumbo Grip Bico­lor haben woll­ten, wäre er viel­leicht aus­ver­kauft und ich hätte kei­nen mehr bekom­men, um ihn hier zu zeigen ;-)

    Faber-Castell gibt zwar an, dass er was­ser­ver­mal­bar ist, aber wie oben erwähnt kann ich das nicht bestä­ti­gen. – Dass ein Stift was­ser­ver­mal­bar ist, macht ihn jedoch nicht auto­ma­tisch zu einem Kin­derstift (siehe z. B. Faber-Castell Albrecht Dürer oder Caran d’Ache Supracolor).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top