The Bartleby Number 9 Pencil 

Extra Prima

Korrekturen zu Zeiten der Schreibmaschine gingen an die Substanz: Zum Entfernen der Maschinenschrift griff man zu einem Kautschukradierer, der ein Schleifmittel enthielt1, und schabte mit diesem die Papieroberfläche ab2. Einer dieser Radierer war der Läufer 280, den ich natürlich wegen „Extra Prima” zeige.

Extra Prima

„Extra Prima” finde ich einfach großartig, und ich wünschte, das gäbe es häufiger. Wir brauchen mehr „Extra Prima”!

Extra Prima

Danke an Herrn Grosse für den Läufer3 280!

  1. Meist Glas-, aber auch Quarz- oder Bimsmehl.
  2. Diese Art des Radierens lebt im Tintenradierer weiter, z. B. in den Kombiradierern STAEDTLER Mars plastic combi 526 508, Pelikan BR 80, Doppel-Läufer UNIVERSAL-440 und dem Radierstift Faber-Castell Perfection 7057.
  3. Gegründet 1922 in Hannover, heute Läufer-Gutenberg.

Stichwörter: Läufer, Museum, Radierer

3 Kommentare zu „Extra Prima”

  1. Wowter

    Extra prima post, Gunther. Läufer is also here in NL very well known. And then there was Tippex, white coated paper and fluid to correct, and now only inkjet and laser printers to multiply our thoughts. It is called evolution of our daily tools. Even normal erasers don’t contain latex/natural rubber these days. Too quickly suffering from ageing. Replaced by PVC without phthalates. Now with stabilisers with exotic names like pentaerythritol tetravalerate, claimed to be much safer. Progress. What would be the future? I am still curious! Adjusting to altered needs and niches.

  2. Lexikaliker

    Thank you, Wowter! Although Läufer has filed for insolvency at the beginning of 2011 the name and the products somehow managed to survive (unfortunately I don't know any details) so it looks like the brand can celebrate its 100th anniversary in 2022.
    The evoultion of our daily tools is exciting, and if you look even further back into the history of erasing and correction you'll meet eraser knives to scrape parchment. And these are still available! – By the way, here is a nice short cultural history of correction.
    There are still natural rubber erasers (more than 250 years after Joseph Priestley's dicovery and Edward Nairne's first commercial eraser) but I don't know why.
    I had to look up pentaerythritol tetravalerate but that didn't make me any smarter either ;-) I am also very curious about what the future will bring, and it's exciting to see what's behind such a small cheap item which disappears during use!

  3. Lexikaliker

    Apropos Läufer: Vor kurzem bekam ich einen älteren Läufer PLAST-0120, und bei diesem ist mir das etwas anders gestaltete Logo aufgefallen.

    Läufer PLAST

    Die Firma Läufer wurde 1922 von Martin Renner und Hermann Schwerdt in Hannover gegründet. Das ursprüngliche Logo, dem das heutige weitgehend entspricht, zeigt einen Läufer (= Renner) mit einem Schwert (= Schwerdt). Um 2007 herum hat man das Logo leicht umgestaltet, wobei der Bo­gen zu einem Winkel wurde und der Querstrich wegfiel, doch nach kurzer Zeit ist man wieder zum alten Logo zurückgekehrt.

    Danke an Läufer für die Details und die freundliche Kommunikation!

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.
Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit den Hinweisen zum Datenschutz einverstanden.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK