Goldstück Reise in den Stift 

Eberhard Faber Mongol Stenographic 596

Es passiert nur sehr selten, dass man eine über 110 Jahre alte Anzeige zeigt und wenig später den darin beworbenen Bleistift in der Hand hält. Dieses Glück hatte ich dank Sean von The Blackwing Pages, der mich auf die Auktion des halben Dutzend Mongol Steno­graphic 596 von Eberhard Faber USA hingewiesen und mir bei der Beschaffung dieser Rarität geholfen hat1.

Eberhard Faber Mongol Stenographic 596

Die in Silber, Blau und Weiß gehaltene Schiebeschachtel ist recht aufwändig gestaltet. Alle Außenseiten sind bedruckt, ohne dass es überladen wirkt, und auch das Innenteil hat man farblich passend ausgeführt.

Eberhard Faber Mongol Stenographic 596

Die silberne Farbe findet sich im Prägedruck des Bleistifts wieder und passt gut zum rot­braunen, etwas unregelmäßigen Lack, der in einem reizvollen Kontrast zum Blau des Kar­tons steht.

Eberhard Faber Mongol Stenographic 596

Der runde, mit 6,5 mm vergleichsweise dünne und ab Werk beidseitig angespitzte Steno­graphic 596 hat eine Mine normalen Durchmessers und der Härte HB bis B. Ein kurzer Test hat gezeigt, dass sie von hoher Qualität ist.

Eberhard Faber Mongol Stenographic 596

„12 fine points”, „slender grip”, „firm lead for speed and long wear” – der Stenographic 596 hält diese Versprechen auch heute noch.

Eberhard Faber Mongol Stenographic 596

Danke an Sean für seine Bemühungen!

  1. Ich gehe jedoch davon aus, dass diese Exemplare nicht ganz so alt sind, sondern aus den ersten Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts stammen.

Stichwörter: Eberhard Faber, Museum

3 Kommentare zu „Eberhard Faber Mongol Stenographic 596”

  1. Stationery Traffic

    Beautiful pencils, but then again, I do like stenos.

  2. Lexikaliker

    Bruce, I am happy to hear that you like them too! Yes, Steno pencils are great but I am afraid they are an endangered species.

  3. Eberhard Faber Mongol Stenographic 596 | pencilsandotherthings

    […] is a very interesting vintage ad for Eberhard Faber stenographic pencils and pictures of a slightly different box over at Lexikaliker. I wonder which package is older; the typography and design appear to be the […]

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK