Madonna revised

Als ich hier vor eini­ger Zeit den unge­wöhn­li­chen Zweifarb-Stift STAEDTLER MARS-REVISOR 2914 vor­ge­stellt habe, fragte mich der Künst­ler Gior­gio Poppi aus Ita­lien nach einer Quelle. Da die­ser Stift jedoch schon lange nicht mehr her­ge­stellt wird, konnte ich ihm lei­der keine nen­nen, dafür aber ein Exem­plar aus mei­nem Fun­dus schi­cken. Zu mei­ner sehr gro­ßen Über­ra­schung und Freude erhielt ich nur wenig spä­ter die­ses ganz beson­dere, etwa 15 × 21 cm große Werk, das er mit einem „Revi­sor“ gemalt hat:

„Revisor Madonna” von Giorgio Poppi

Vie­len Dank an Gior­gio Poppi für die „Revi­sor Madonna“!

2 Kommentare zu „Madonna revised“

  1. Fas­zi­nie­rend was ein Kuenst­ler mit so einem Stift machen kann. Durch den unter­schied­li­chen Druck und die Ueber­la­ge­rung der Far­ben wirkt es, als ob das Bild mit mehr als nur zwei Far­ben gemalt wurde.

  2. Ja, Gior­gio Pop­pis Umgang mit dem „Revi­sor“ ist wirk­lich fas­zi­nie­rend. Wenn man genau hin­schaut, sieht man auch, dass er die Farb­töne zuwei­len sehr kon­trol­liert ein­ge­setzt hat, was ange­sichts des Umstands, dass die Mine des Stifts längs gevier­telt ist und sich die bei­den Far­ben auf vier Qua­dran­ten ver­tei­len, sicher ein recht kniff­li­ges Unter­fan­gen war.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top