Spezifischer Spitzer

Heute bediene ich mich hem­mungs­los bei dem seit kur­zem wie­der akti­ven Web­log „Pen­cil Revo­lu­tion“. In einem Kom­men­tar zur Bespre­chung des Automatic-Behälterspitzer von KUM wies der Leser Shane auf den kur­zen Arti­kel „Pen­cil Shar­pe­ner Adap­ted for Draft­s­men“ in der Zeit­schrift „Popu­lar Mecha­nics“ vom März 1924 hin.

Pencil Sharpener Adapted for Draftsmen

Mir gefal­len die Idee, die Spra­che und vor allem die Zeich­nung in die­sem Arti­kel viel zu gut, als dass ich dar­auf ver­zich­ten könnte, ihn hier zu zei­gen. Danke an Shane für den Hinweis!

4 Kommentare zu „Spezifischer Spitzer“

  1. Schein­bar hast du wie­der „Feuer unterm Hin­tern“ seit dem 2000. Kom­men­tar, finde ich gut, dass du wie­der bloggst :)

  2. Barrow-in-Furness, der Ort aus dem der Autor des Bei­trags kommt, ist ueb­ri­gens gar nicht weit von Bar­row­dale, wo Gra­phit ent­deckt wurde, ent­fernt. Die Bewoh­ner der Region ‚North West Eng­land‘ schei­nen wirk­lich eine gewisse Affi­ni­taet zu Blei­stif­ten zu besitzen.

  3. Das ist bemer­kens­wert – danke für die­ses Detail. Gut mög­lich, dass die Nähe zum schwar­zen Gold die Men­schen dort beein­flusst hat!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top