Sonderanfertigung

Fach­mann im Umbau von Fallminen- und Druck­blei­stif­ten ist isu von the uncom­for­ta­ble chair, und so dachte ich sofort an ihn, als ich mein Wunsch­mo­dell, einen Druck­blei­stift mit Holz­schaft und 0,4-mm-Mine, nicht im Han­del fin­den konnte.

Sonderanfertigung

Von links: Pilot S20 (0,3 mm), Pilot S10 (0,4 mm)

Er schlug vor, die Zwinge eines Pilot S20 (0,3 mm) etwas zu wei­ten und des­sen Spitze und Drü­cker gegen die ent­spre­chen­den und erfreu­li­cher­weise kom­pa­ti­blen Teile des Pilot S10 (0,4 mm) aus­zu­tau­schen. Da mir die Form und das Holz1 des roten S20 sehr gut ge­fallen, habe ich isus Vor­schlag ebenso gerne ange­nom­men wie sein Ange­bot, mir diese Stif­te in Japan zu beschaffen.

Sonderanfertigung

Spit­zen und Drü­cker entfernt

Einen 0,4 mm dün­nen Boh­rer hatte ich bereits, und als die bei­den Stifte am ver­gan­ge­nen Wochen­ende ein­tra­fen, konnte es los­ge­hen. – Tipp: Lässt sich die Spitze nicht mit der blo­ßen Hand abschrau­ben, kann ein Stück Fahr­rad­schlauch hel­fen, sie bes­ser zu greifen.

Sonderanfertigung

Wei­ten der Zwinge des S20

Beim Wei­ten der Zwinge muss man auf­pas­sen, dass man nicht zu groß­zü­gig vor­geht, denn sonst wird die 0,4-mm-Mine nicht mehr gehalten.

Sonderanfertigung

Rechts die unbe­ar­bei­tete 0,3-mm-Zwinge des S20 mit einer 0,4-mm-Mine

Hier sieht man beide Zwin­gen mit einer 0,4-mm-Mine: Links die des S10 (0,4 mm) und rechts die noch unbe­ar­bei­tete des S20 (0,3 mm). Doch warum muss man die Zwinge über­haupt wei­ten? Nun, wenn die für 0,3 mm aus­ge­legte Zwinge eine 0,4 mm dicke Mine greift, schließt sie beim Los­las­sen des Drü­ckers frü­her und schaut wei­ter aus dem Klemm­ring her­aus. Dies aber redu­ziert den Hub und damit den Minen­vor­schub auf ein unprak­tisches Maß2.

Sonderanfertigung

Die bear­bei­tete Zwinge des S20 geht schon etwas wei­ter in den Klemm­ring hinein

Es emp­fiehlt sich, die Zwinge so zu wei­ten, dass sie im geschlos­se­nen Zustand mit Mine etwa so tief im Klemm­ring sitzt wie die des S10, aber die Mine noch zuver­läs­sig hält (die Zwinge im obi­gen Bild geht bereits wei­ter in den Ring hin­ein als vor der Bear­bei­tung, aber noch nicht weit genug). Wer ganz sicher gehen will, setzt die Teile zwi­schen­durch probe­weise zusam­men und tes­tet kurz.

Sonderanfertigung

Ein beson­de­rer S20

Ist die rich­tige Wei­tung erreicht, mon­tiert man Spitze und Drü­cker des S10. Fertig!

Sonderanfertigung

Der S20 an der Leder­hülle des Hobo­ni­chi Techo

Und wozu der Auf­wand? Zum einen habe ich fest­ge­stellt, dass bei mei­ner Schrift­größe der Minen­durch­mes­ser von 0,4 mm sehr gut zum 4-mm-Raster des Hobo­ni­chi Techo passt, und zum ande­ren wollte ich einen Schaft, der bes­ser mit der Leder­hülle har­mo­niert als einer aus Metall oder Kunst­stoff. – Übri­gens habe ich mit den Eno Neox-Minen3 von Pilot in der Härte 2B die bes­ten Erfah­run­gen auf dem mit 52 g/m² sehr dün­nen Tomoe River-Papier des Techo gemacht.

Sonderanfertigung

Der Drü­cker des S10 auf dem S20

Danke an isu für seine Hilfe!

Nach­trag vom 29.5.16: Offen­bar geht es auch anders: „Modi­fy­ing Pilot S20 pen­cils to non stan­dard lead sizes“.

  1. Pilot gibt an, dass es sich dabei um Kirsch­holz von der Insel Hok­kaidō han­delt.
  2. Ich komme mit etwa 5 mm bei zehn­ma­li­gem Drü­cken, also 0,5 mm pro Druck, am bes­ten klar.
  3. Lei­der sind diese Minen nicht mehr erhält­lich. – Mit den neuen Neox Gra­phite konnte ich sie noch nicht ver­glei­chen; gut mög­lich, dass sie wür­dige Nach­fol­ger sind.

27 Kommentare zu „Sonderanfertigung“

  1. Das ist ja groß­ar­tig! :-) Dass das kräf­tige Wäl­zen einer Zehe vor dem Schä­len hilft, wusste ich, aber mit dem Schälschlauch las­sen sich auch grö­ßere Por­tio­nen bewältigen.

  2. Das Holz fast sich auch toll an, bei­nahe sam­tig, und auch die Ver­ar­bei­tung ist sehr gut – weder an den Metall- noch an den Holz­tei­len gibt es scharfe oder ander­wei­tig unan­ge­nehme Stel­len, und alles sitzt bündig.

  3. Ich weiß gar nicht was bes­ser aus­schaut – der S20 oder die Leder­hülle des Hobo­ni­chi Techo 8^)
    Die Leder­hülle erin­nert mich sehr an meine Tasche von Leder Wolf.

  4. Hehe :-) Ich hoffe ja, dass die Hülle schnell und schön altert und dann noch bes­ser aus­sieht. – Hast Du einen Link zu Dei­ner Tasche?

  5. Huch, ich habe gerade den Preis gese­hen. Als ich meine vor drei Jah­ren bekom­men habe (Geburts­tags­ge­schenk) war sie etwas billiger.

  6. Ein Kalen­der, der das aka­de­mi­sche Jahr dar­stellt und dann noch vom Arbeit­ge­ber kommt, hat natür­lich auch seine Vor­züge. – Ich habe vor dem Kauf des Hobo­ni­chi Techo eine Weile über­legt und auch an die Jahre gedacht, in denen ich mit einem Kalen­der begon­nen, ihn dann aber nicht rich­tig genutzt habe. Den Techo aller­dings nutze ich so inten­siv wie kei­nen zuvor, allein schon des­we­gen, weil er sehr viel Platz bie­tet und sich so auch als Notiz- und Tage­buch eig­net. Und das Papier ist toll!

    Die Tasche ist wirk­lich sehr schick, und wenn das Mate­rial und die Ver­ar­bei­tung stim­men, dann ist der Preis nicht unrea­lis­tisch. Ein sehr schö­nes Geschenk!

  7. Was ein Glück habe ich mei­nen S20 heute end­lich bekom­men (der Post­bote war gnä­dig! hatte die letzte Woche lei­der damit etwas Pech ein Päck­chen liegt auf dem Zollamt)
    Und was ein Glück habe ich mich in die 0.4mm von mei­nem S10 verliebt.

    Aber was ein Pech der S20 ist ein 0,5er.

    Finde den S20 umwer­fend, werde wohl dei­nem Bei­spiel dem­nächst fol­gen und mir das obige nachbauen.

    Gruss Mar­cus

    PS. weiss jemand wo ich das 52 g/m² Tomoe River-Papier als Blatt­ware bekomme?

  8. Es ist doch kein Pech, dass der S20 für 0,5-mm-Minen aus­ge­legt ist! Auch wenn er sich nicht auf 0,4 mm umbauen lässt, so ist es doch ein sehr schö­ner Druck­blei­stift. – Das Tomow River gibt es u. a. bei Jet­Pens.

  9. Nein Pech ist das wirk­lich nicht nur immer das war­ten auf den Postboten……

    Dann muss ich wohl dem­nächst mal wie­der was bei jet­pens bestellen.

  10. Pingback: Pilot S20, 0.3mm, dark brown » Bleistift

  11. I was brow­sing your blog and I just came across a pic from your mecha­ni­cal pen­cil database:
    http://www.blift.de/main.php?g2_itemId=201

    Do you have any pro­duct code from it? It is very hard to find any infor­ma­tion about this mecha­ni­cal pen­cil… Is this mecha­ni­cal pen­cil good?

  12. I haven’t heard about a pro­duct code yet but on that photo the sti­cker reads „No. 364061“; howe­ver, this dif­fers con­si­der­ably from Pilot’s num­be­ring scheme so I am not sure if this is really a pro­duct code.

    By the way, I rarely use mecha­ni­cal pen­cils with auto­ma­tic feed so I have sold e. g. two Staedtler Mars­ma­tic and some Faber-Castell TK-matic/alphamatic pen­cils (I still have some left).

  13. Do you have a list of itens that you want to sell? Can you send me if you have one? I buy the Manu­fac­tum Alu­mi­nium if you want to sell yours.

  14. I don’t have a list but have offe­red and sold several items indi­vi­du­ally to a few collec­tors. How­ever, I still have many pen­cils left, mainly from Mitsu­bi­shi, Ohto, Pen­tel, Pilot, Rot­ring, Staedtler and Tom­bow. At the moment I don’t have the time to take pho­tos so if you are loo­king for a partic­ular item it is easier to send me an email. – Regar­ding the Manu­fac­tum Alu­mi­nium: I don’t have the cur­rent ver­sion but this one which was also sold by Manu­fac­tum some years ago and is now dis­continued (as far as I know it was made by Ohhira). Actually I have two, and one is still new and unused; I can sell you this one if you are interested.

  15. Pingback: Pilot neox Graphite | Bleistift

  16. Pingback: The Uni Shift and a look at 0.4 mm leads – Bleistift

  17. Guten Tag, haben Sie noch Faber Cas­tell TK matic, bzw. Alpha matic zu ver­kau­fen. Durch ihr Gewicht lie­gen sie beim Zeich­nen gut in der Hand. Mit freund­li­chem Gruß, Harald Ertl

  18. Ich habe noch zwei TK-matic 0.5 mit grü­nem Kunst­stoff­schaft und einen mit Metall­schaft; alle drei haben ein sil­ber­far­be­nes Griff­stück. Die grü­nen haben mini­male Gebrauchs­spu­ren am Schaft, die man nur beim genauen Hin­schauen erkennt, und der metal­lene ist neu­wer­tig. An wel­chem hät­ten Sie Inter­esse und wie­viel wür­den Sie mir bieten?

  19. Pingback: New arrival - Bleistift

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top