„America’s finest Pencil“

Mit die­sem Etui von J.S. STAEDTLER USA lie­ßen sich bis zu vier Stifte geschmack­voll präsentieren.

„America's finest Pencil”

Das in mei­nen Augen attrak­tiv gestal­tete Etui ist aus Kar­ton und hat einen Falz aus einem tex­ti­len Werk­stoff. Sein Design ist ganz anders als das, was ich von Staedtler kenne, und so denke ich, dass es aus der Früh­zeit der 1923 gegrün­de­ten US-amerikanischen Nieder­lassung stammt und damit gut 90 Jahre alt sein dürfte. Ob die Blei­stifte dazu­ge­hö­ren, kann ich nicht sagen, aber zeit­lich pas­sen sie, denn der Mars 1225 kam 1908 auf den Markt und war noch ein paar Jahre nach der Ein­füh­rung sei­nes Nach­fol­gers Mars Lumo­graph 2886 am 1. August 1930 erhältlich.

„America's finest Pencil”

Danke an Sean von Con­trap­un­ta­lism für die­ses schöne Etui!

4 Kommentare zu „„America’s finest Pencil““

  1. Ich denke nicht, dass es „Nach­bau­ten“ sind. Wenn Blei­stifte eine hohe Material- und Fertigungs­qualität haben und geeig­net gela­gert wer­den, blei­ben sie neu :-)

  2. Danke für die­sen Hin­weis! Die Fotos in die­sem Arti­kel sind wirk­lich gran­dios. – Beson­ders gut gefällt mir der Satz: „A worker named Maria matches the color of her shirt and nail polish to the shade of the pas­tel cores being manu­fac­tu­red each week.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top