Rot und Blau

Rot und Blau

Rot-Blau-Stifte, also Farb­stifte, die eine rote und eine blaue Mine ver­ei­nen1, erfreuen sich schon lange gro­ßer Beliebt­heit. Doch wozu wur­den und wer­den sie benutzt? Über die Jah­re konnte ich von fol­gen­den Ver­wen­dungs­zwe­cken erfahren.

  • In deut­schen Kran­ken­häu­sern hat man in der am Bett hän­gen­den Pati­en­ten­akte mit Rot den Blut­druck und mit Blau die Kör­per­tem­pe­ra­tur ver­merkt (Quelle: per­sön­li­che Mitteilung).
  • In den Schu­len Ita­li­ens wurde mit Rot ein nor­ma­ler und mit Blau ein schwe­rer Feh­ler gekenn­zeich­net (Quelle: Pen­cils, Marco Fer­reri, 1996).
  • Im 2. Welt­krieg haben deut­sche Sol­da­ten auf Land­kar­ten die feind­li­chen Trup­pen in Rot und die eige­nen in Blau ein­ge­tra­gen (siehe dazu auch die Beträge zu Landkarten­stiften).
  • In deut­schen Grund­schu­len schrei­ben Rechen­an­fän­ger mit Rot die Zeh­ner und mit Blau die Einer (Quelle: per­sön­li­che Mit­tei­lung, 2018).
  • Bei einer ande­ren Ver­wen­dung im Kran­ken­haus wer­den mit Rot die Akten schwie­ri­ger und mit Blau die Akten weni­ger schwie­ri­ger Fälle gekenn­zeich­net (die nor­ma­len Fälle erhal­ten keine Kenn­zeich­nung; Quelle: per­sön­li­che Mit­tei­lung aus der Zahn­me­di­zin der Universi­tätsklinik Frankfurt/Main, 2017).
  • Buch­hal­ter nutz­ten Rot für die Aus­ga­ben und Blau für die Einnahmen.
  • Schreib­an­fän­ger in deut­schen Schu­len schrei­ben die Sil­ben abwech­selnd Rot und Blau (siehe Faber-Castell Jumbo Grip Bico­lor).
  • Leh­rer in deut­schen Schu­len nut­zen Rot für Kor­rek­tu­ren und Blau für Anmer­kun­gen (Quelle: per­sön­li­che Mitteilung).

Und wann grei­fen meine Leser zum Rot-Blau-Stift?

Nach­trag vom 26.6.19: Von Pica, dem Anbie­ter des Pica Clas­sic DOUBLE 559, konnte ich erfah­ren, dass die­ser Rot-Blau-Stift bei der Wasser-Installation und dem Hei­zungs­bau zum Ein­satz kommt, wobei mit Rot die Warmwasser- und mit Blau die Kaltwasser-Installion an­gezeichnet wird.

  1. Meist bestehen die Stifte jeweils zur Hälfte aus Rot und Blau, doch es gibt auch Exem­plare mit 70% Rot und 30% Blau. – Neben den holz­ge­fass­ten waren (und sind) mecha­ni­sche Rot-Blau-Stifte erhält­lich, z. B. von Auto­point.

12 Kommentare zu „Rot und Blau“

  1. Hmm… Ich hatte sie immer dem Redak­ti­ons­be­reich / Schreib­büro zuge­ord­net. Rot für Feh­ler und Strei­chun­gen, Blau für Ergän­zun­gen etc.

  2. In The Nether­lands there is no com­mon use for these red and blue pen­cils. Cor­rec­tions by tea­chers are made in red. But no use for blue. Would have been great though. I mis­sed it :).

  3. Thanks for com­pi­ling these many uses, Gun­ther. I never knew that two-color pen­cils were used in such deli­be­rate ways.

  4. Tho­masM: In einem sol­chen Büro wäre ein Rot-Blau-Stift sicher auch sehr nützlich!

    Wow­ter: There may be no com­mon use, but who knows – maybe some are using it this way ;-)

    Michaela: Danke für den Link – das ist ja eine inter­es­sante Vari­ante des Rot-Blau-Stifts!

    Michael L.: You’re wel­come, Michael! I was sur­pri­sed too. Howe­ver, I haven’t found out anything about their ori­gin yet, and I wouldn’t be sur­pri­sed if it star­ted with the sen­tence “Let’s com­bine the two most popu­lar colours” ;-)

  5. Ich weiß das im Bau­be­reich, beson­ders an Instal­la­teure und Tro­cken­bauer, ein Rot/Blau-Stift mit wachs­hal­ti­ger Mine ver­mark­tet wird. Der soll zwei Anwen­dun­gen haben:

    – Nor­ma­les Mar­kie­ren und Anzeich­nen in Blau, Kor­rek­tu­ren in Rot

    – Mar­kie­ren und Anzeich­nen von Warm und Kalt.

    Im Ein­satz habe ich ihn aller­dings noch nie gesehen.

  6. Danke für den Link (ich habe ihn kor­ri­giert und damit anklick­bar gemacht). Das ist wirk­lich ein sehr schö­ner Stift! Wie alt ist er denn?

  7. Danke. Ich habe noch nicht her­aus­ge­fun­den wie ich die Links ein­stel­len muss…
    Der Fix­pen­cil ist ver­mut­lich aus den 60’ern. So genau kann ich das aber nicht sagen da ich keine alten Kata­loge habe.
    Ich hatte kürz­lich die Gele­gen­heit drei Samm­lun­gen auf ein­mal foto­gra­fie­ren zu dür­fen – ein Ereignis!
    Link: https://flic.kr/p/2bEXjdM

  8. Here in Mexico City, ele­men­tary and kin­der­gar­ten school stu­dents use red to begin para­graphs, denote punc­tua­tion sym­bols and also to capi­ta­lize words. The requi­red pen­cil for kin­der­gar­ten stu­dents is a graphite/ red combo pen­cil -of which you’ve already got some samples.

    Ele­men­tary stu­dents use eit­her gra­phite plus red-only pen­cils, or gra­phite plus bico­lor pen­cils. In the case of my daugh­ter, even thou she’s requi­red to bring bico­lors to school, they only seem to use red. Not that clear what the use of blue is for.

    By the way, I’ve noted that most manu­fac­tu­rers pro­duce red pen­cils as ver­mi­lion or red, but blue remains con­stant as prus­sian blue.

    As always, a plea­sure to read your blog Gunther.

  9. Chris­tof: Zu den Links: Ent­we­der ein­fach hin­ein­ko­pie­ren (sie wer­den dann auto­ma­tisch anklick­bar, so wie in Ihrem letz­ten Kom­men­tar) oder mit <a href=″…″>…</a> ein­fü­gen. – Das sind beein­druckende Stücke!

    Guil­lermo de la Maza: Thank you for your kind words and the inte­res­ting details! I didn’t know that the requi­red pen­cil for kin­der­gar­ten stu­dents is a graphite/red one. This exp­lains why there are so many dif­fe­rent ones in your coun­try! I’m very happy with the sam­ples I got from you and I hope to be able to show them soon, along with simi­lar ones from other countries.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top