Abwägender Blick Stille Beobachter (15) 

Ein veredelter Klassiker

Die seit fast 40 Jahren erhältliche P200-Serie des japanischen Herstellers Pentel bedarf wohl keiner Vorstellung – die hervorragende Mechanik wurde zum Maßstab, das über die Jahre nur in Details geänderte und oft imitierte Design zum Klassiker und damit der P200 zum Inbegriff des mechanischen Bleistifts. Inzwischen gibt es ihn in vier Strichstärken, darunter die 0,7-mm-Version in zwei und die 0,5-mm-Version in drei Gehäusefarben.

Die drei zur Zeit in Deutschland erhältlichen Varianten des Pentel P205

Die drei zur Zeit in Deutschland erhältlichen Varianten des Pentel P205 (zum Vergrößern anklicken)

Wer den Kunststoff-Korpus dieses Stifts nicht mag oder gerne etwas Individuelles hätte, ohne auf das hochwertige Innere verzichten zu müssen, wird bei Turn of the Century auf vielfältige Weise fündig. William Schmidt, die eine Hälfte des seit weit über 30 Jahren bestehenden Unternehmens in Mansfield, Ohio, USA, verarbeitet an der Drehbank unterschiedlichste Harthölzer unter anderem zu Gehäusen für die Modelle P205 (0,5 mm) und P207 (0,7 mm), die so zu handschmeichelnden Unikaten werden.

Zwei P205 von „Turn of the Century”

Zwei P205 von „Turn of the Century” (links: Grenadill, rechts: Cocobolo)

Jeder einzelne der sorgfältig gearbeiteten Druckbleistifte, die wahlweise mit ausgestelltem oder (wie abgebildet) sich verjüngendem Griffteil erhältlich sind, kommt sorgfältig verpackt mit einem Beiblatt, das über den Hersteller informiert und das verwendete Holz nennt.

Zwei P205 von „Turn of the Century”

Obwohl handgearbeitet, kostet jeder dieser Stifte gerade mal 13 US-Dollar (zur Zeit gut 10 Euro), und pro Bestellung fallen 6 US-Dollar Porto an; Details zum Bestellprozess gibt es hier. Eine Auswahl der verfügbaren Holzarten zeigt die Übersicht der Federhalter.

Zwei P205 von „Turn of the Century”

Druckbleistifte mit Holzkorpus sind nicht allzu oft anzutreffen, und diese gehören für mich zu den schönsten, die aktuell erhältlich sind – es ist eine wahre Pracht, sie in der Hand zu halten und zu benutzen.

Auf diese kleine Kostbarkeit aufmerksam geworden bin ich durch „A Wooden P205″ bei Dave's Mechanical Pencils. Danke an David für diesen Hinweis!

Links:
Schreibgeräte von „Turn of the Century”
Besprechung des P205 bei Dave’s Mechanical Pencils
Druckbleistifte von „Turn of the Century” im Virtuellen Mäppchen
Druckbleistifte mit Holzkorpus im Virtuellen Mäppchen

Stichwörter: Druckbleistifte, Pentel, Turn of the Century

8 Kommentare zu „Ein veredelter Klassiker”

  1. Kiwi-d

    Glad you like them. I suppose being a person with some wood association I really should get one myself.

  2. Lexikaliker

    Yes, get one – you won’t regret it.

  3. Stephen

    Very nice, and the price seems extremely reasonable.

  4. Lexikaliker

    Yes, absolutely. Besides that, the communication was great and the shipping was very quickly.

  5. chris

    Habs nicht lassen können und den netten Herrn Schmidt auch um ein kleines Stiftepäckchen gebeten. Kommunikation war erstklassig, ganz im Stile amerikanischer Dienstleistermentalität. Und die Erscheinung dieser edlen Geräte erst: die in diesem Beitrag enthaltenen Abbildungen sind absolut zutreffend!

  6. Lexikaliker

    Das freut mich – danke für die Rückmeldung!

  7. Hans

    Eigentlich hätte ich es ja besser wissen müssen. Aber dann durchstreift man deine Seiten mal wieder, nichtsahnend und eigentlich auch nichts wirklich benötigend, und zack, hat man nicht nur erheblich Zeit verloren -ohne es wirklich zu merken-, sondern mal wieder auch sein Konto belasten müssen… Und ich schreibe explizit müssen, weil einem auch nur im Ansatz mit ästhetischer Empfindung ausgestatteten Menschen solche Produkte gar keine andere Wahl lassen.

    Hab erneut Dank für deine liebevolle und begeisternde Darstellung!

  8. Lexikaliker

    Danke für Deine sehr netten Worte, die mich freuen und motivieren!

    Die verlorene Zeit und das belastete Konto sind natürlich erst einmal keine angenehmen Folgen der Lektüre, doch ich hoffe, Du bist jetzt im Besitz schöner Dinge, die Dir gute Dienste leisten und Dich jeden Tag erfreuen.

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK