Hölzerner Halter

Auch wenn ich Minen­hal­ter und Fall­mi­nen­stifte eher sel­ten benutze, so üben sie doch eine große Anzie­hungs­kraft auf mich aus. Ich habe daher Gerolf Hering, den Kunst­hand­wer­ker hin­ter www.bleistiftverlaengerung.de, gebe­ten, mir einen 2-mm-Minenhalter aus Holz nach sei­nen Vor­stel­lun­gen zu fer­ti­gen (von mir kam nur die Länge1 und der Wunsch, ihn ähn­lich dem Ver­län­ge­rer zu gestal­ten). Hier das in mei­nen Augen sehr gelun­gene Stück aus Buche und Nussbaum:

Hölzerner Halter

Mit im Bild und für die gezeigte Mine benutzt: Der Minen­spit­zer Faber-Castell Min­fix 50/65.

Doch wie wird die Mine gehal­ten? Ebenso ein­fach wie pfiffig:

Hölzerner Halter

Die Mine sitzt fest, aber noch ver­schieb­bar in der geschlitz­ten Spitze. Steckt man die Spit­ze in den Schaft, sorgt ihr koni­sches Ende dafür, dass sie zusam­men­ge­drückt und die Mine geklemmt wird. (Der Schaft ist übri­gens bis auf fünf Mil­li­me­ter am abge­run­de­ten Ende aus­gehöhlt und kann so Ersatz­mi­nen auf­neh­men.) – Der Hal­ter ist 15 cm lang, gut 9 mm dick und hat 10,50 Euro gekostet.

  1. Ich habe mich aller­dings spä­ter ument­schie­den und den Hal­ter gekürzt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top